16.06.2008 | 00:32

LH Pröll überreichte Meilenstein-Zukunftspreise

„Ermöglicht Fortschritt für Modellregion Niederösterreich"

Der Begriff Meilenstein stehe für Fortschritt und Bewährung in vielen Bereichen, sagte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute, 16. Juni, bei der Überreichung der Meilenstein-Zukunftspreise 2008 im Hollywood Megaplex Kinocenter in St. Pölten. Aus den vorliegenden Projekten gehe in eindrucksvoller Weise hervor, wie die Landsleute schon heute an Lösungen für morgen arbeiten. Ziel des Wettbewerbes sei es, viele Menschen zu ermutigen, ihre Ideen auch konkret Realität werden zu lassen.

Unter Federführung der NÖ Landesakademie wird jährlich der „Dr. Erwin Pröll-Zukunftspreis" vergeben. Bei diesem Wettbewerb - in der Jury sitzen u. a. auch mehrere Nobelpreisträger - werden hervorragende Projekte und beispielgebende Initiativen in den Kategorien Innovation, Qualifikation, Lebensqualität, Einklang mit der Natur und Nachbarschaft ausgezeichnet.

Für den Landeshauptmann passiert Zukunft in Niederösterreich nicht zufällig, sensibel werde Schritt für Schritt gesetzt, um das Land unter neuen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Herausforderungen nachhaltig weiter zu entwickeln. Dabei werde die Strategie verfolgt, Niederösterreich zu einer TOP-Region in den Bereichen Standortqualität und Lebensqualität zu machen, wobei sich dieser Wettbewerb zu einer wichtigen Orientierungshilfe und einem Begleiter von zukunftsweisenden Ideen etabliert habe. „Nicht nur die Preisträger sind Zukunftsmacher für Niederösterreich, sondern alle, die mitgemacht und ihre Tatkraft und ihre Gedanken für Fortschritt in ihrem Land eingebracht haben", so Pröll abschließend.

Die Meilensteine 2008, verbunden mit einem Preisgeld von je 10.000 Euro, gingen in der Kategorie „Innovation" an die Firma Alpin Abwassertechnik aus Kirchberg am Walde für die Entwicklung einer speziellen Steuerungssensorik zur zentralen Überwachung und Wartung von Kläranlagen, in der Kategorie „Qualifikation" an die Interessens- und Berufsorientierte Mittelschule Perchtoldsdorf, die mit innovativen Unterrichtsformen ihre Schüler optimal auf ihre Berufslaufbahn und weitere Schullaufbahn vorbereiten, in der Kategorie „Lebensqualität" an das Psychosoziale Betreuungszentrum Mauer und die Leopold Figl-Hauptschule Blindenmarkt für ein Projekt zur Integration für Menschen mit besonderen Bedürfnissen, in der Kategorie „Einklang mit der Natur" an das Projekt Altarmvernetzung Rührsdorf-Rossatz, das versucht, eine Vielzahl gefährdeter Tierarten wieder anzusiedeln sowie in der Kategorie „Nachbarschaft" an die Waldviertelakademie aus Waidhofen an der Thaya für die Bemühungen zur besseren Entwicklung der österreichisch-tschechischen Zusammenarbeit.

Nähere Informationen: Mag. Michael Urban, NÖ Landesakademie, Telefon 02742/294-17405, http://www.meilenstein.noe-lak.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung