13.06.2008 | 10:56

Landeswettbewerb des Roten Kreuzes in Weitra

Erste-Hilfe-Kenntnisse stehen auf dem Prüfstand

Sanitäterinnen und Sanitäter aus ganz Niederösterreich stellen morgen, Samstag, 14. Juni, in Weitra im Bezirk Gmünd bei einem Wettbewerb ihr Wissen und Können bei simulierten Notfällen unter Beweis. Insgesamt treten beim heurigen Landesbewerb 14 Gruppen aus Niederösterreich sowie zwei Gastgruppen aus Oberösterreich gegeneinander an.

Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, ist es für die Sanitäter wichtig, Notfallpraxis zu sammeln. Daher sind alle gestellten Szenarien, die bei dem Wettbewerb abgetestet werden, dem Alltag der Retter nachempfunden. Die Teams werden u. a. mit schweren Verkehrsunfällen, plötzlich auftretenden Erkrankungen und schnell wechselnden Schauplätzen konfrontiert. Eine Jury bewertet dann die Leistungen und gibt den einzelnen Teams wichtige Feedbacks.

 Die vielfältigen Wettbewerbsaktivitäten des Roten Kreuzes Niederösterreich zielen auf die Entwicklung von Eigeninitiative, Hilfsbereitschaft und Verantwortung ab. Dabei zählen u. a. Gesundheit und Umwelt, Friedens- und Konfliktkultur, Katastrophenhilfe und Entwicklungszusammenarbeit, Aus- und Fortbildung für Hilfe und Sicherheit.

Nähere Informationen: NÖ Rotes Kreuz, Sonja Kellner, Andreas Zenker, Telefon 02272/60 41 44, http://www.n.roteskreuz.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung