03.06.2008 | 09:37

Neuer Kreisverkehr in Ulrichskirchen

Kosten übernehmen Land und Marktgemeinde

In Ulrichskirchen (Bezirk Melk) erfolgte kürzlich der Spatenstich für den neuen Kreisverkehr an der Kreuzung der Landesstraße L 6 mit der Landesstraße L 34. Dieser im Ortszentrum gelegene Straßenabschnitt wird täglich von rund 4.000 Fahrzeugen passiert.

Der dreistrahlige Kreisverkehr wird einen Außendurchmesser von 26 Metern und eine Fahrbahnbreite von 8 Metern haben. Die Arbeiten werden von der Straßenmeisterei Wolkersdorf unter Aufrechterhaltung des Straßenverkehrs und unter Einbeziehung örtlicher Bau- und Lieferfirmen in einer Bauzeit von rund vier Monaten durchgeführt. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 280.000 Euro, wobei 145.000 Euro vom Land Niederösterreich und 135.000 Euro von der Marktgemeinde Ulrichskirchen-Schleinbach getragen werden.

In weiterer Folge ist auch die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt von Ulrichskirchen im Zuge der Landesstraße L 6 in mehreren getrennten Teilabschnitten geplant. Auf einer Gesamtlänge von rund 1,1 Kilometern ist u. a. der Rückbau der Fahrbahnbreite auf 6,5 Meter vorgesehen.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Ing. Markus Hahn, Telefon 02742/9005-14737.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung