27.05.2008 | 13:16

180 Betreuungen durch neuen Palliativkonsiliardienst in Baden

Multiprofessionelles Team als Unterstützung im Klinikum

Vom Palliativkonsiliardienst, der im November des Vorjahres am Landesklinikum Baden seine Tätigkeit aufgenommen hat und von einem multiprofessionell zusammengesetzten Team des Krankenhauses gebildet wird, konnten bis dato rund 180 Betreuungen übernommen werden.

Das Team wendet sich in erster Linie an die betreuenden ÄrztInnen und Pflegepersonen auf den Stationen bzw. in den Ambulanzen, in zweiter Linie will man die PatientInnen und deren Angehörige ansprechen. Neben der Tätigkeit vor Ort ermöglicht das Team durch Vernetzung mit HausärztInnen, dem Mobilen Palliativteam Baden, der Hospizbewegung Baden und extramuralen Betreuungseinheiten eine Verbesserung des Entlassungsmanagements, der Symptomkontrolle und der Schmerztherapie unheilbar kranker Menschen.

Zudem ist es auch Aufgabe des Teams, Schulungen und „Bedside Teaching" durchzuführen; in regelmäßigen Abständen werden palliativmedizinische Fortbildungen in der Region organisiert. Im April dieses Jahres wurde eine Bibliothek mit Fachliteratur zum Themenkreis Palliativmedizin für Personal und PatientInnen eröffnet.

Der Palliativkonsiliardienst ist Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils von 9 bis 12 Uhr erreichbar. Am Donnerstag steht der Dienst von 14 bis 18 Uhr zur Verfügung.

Nähere Informationen: Landesklinikum Thermenregion Baden, Telefon: 02252/205 805, e-mail pkd@baden.lknoe.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung