02.05.2008 | 10:16

Stift Herzogenburg bereitet sich auf 900-Jahr- Jubiläum vor

Renovierung des historischen Baujuwels geht zügig voran

Das 1112 bei Traismauer gegründete und wegen häufiger Überschwemmungen 1244 nach Herzogenburg verlegte Kloster und heutige Stift Herzogenburg hat fast 900 Jahre ohne Unterbrechung existiert und feiert 2012 sein Jubiläum. Die finanziellen Mittel für alle in diesem Zusammenhang geplanten Maßnahmen bringt das „Kuratorium zur Renovierung des Stiftes Herzogenburg" mit Vertretern des Landes Niederösterreich, des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur, des Bundesdenkmalamtes, der Stadt und des Stiftes unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll auf.

Bisher wurden die außen liegenden Fassaden des Stiftsgebäudes fertig gestellt, ebenso die Giebeln des Innenhofes. Dazu konnte ein Teil der historischen Gärten - der Prälatengarten, der barocke Obstgarten und der Rosengarten - revitalisiert werden. Auch im Inneren des Stiftes wurden der Festsaal, die Frigdianikapelle, die Chorkapelle, die Bibliothek, große Teile der Gangbereiche, die Einfahrtstorhalle sowie die Sala terrena (ebenerdiger Saal) mitsamt dem anschließenden Stiegenhaus renoviert. Die Gesamtkosten aller bisherigen Maßnahmen betrugen rund sechs Millionen Euro.

Im heurigen Jahr sanieren die Baufirmen noch den Vorbau an der Nordseite des Stiftes. Dazu wird die Befestigung des Innenhofes erneuert und attraktiver gestaltet. Vor der Nordeinfahrt des Stiftes entsteht ein völlig neuer Platz, der die Architektur des Eingangs- und Zufahrtsbereiches aufwerten soll. Ab 2009 stehen die Fassaden des Emmerichhofes neben der Kirche auf dem Programm, weiters die Restaurierung der Prälatenstiege und der Prälatenganges. Nach 2012 soll in mehreren Jahresetappen der Kirchenbereich restauriert werden.

Für das Jubiläumsjahr 2012 wird derzeit ein neues Besucherzentrum in den Räumen der ehemaligen Taverne errichtet. Auch eine Herberge ist im Entstehen, welche die Pilger auf dem österreichischen Jakobsweg aufnehmen soll, der an Herzogenburg vorbeiführt.

Nähere Informationen: http://www.stift-herzogenburg.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung