23.04.2008 | 11:45

„Ethik & Recht in der Gesellschaft"

Ausgabe des Magazins „upgrade" zum Thema Moral & Machbarkeit

Forschung und Innovation mit ethnischen Maßstäben zu Verbinden, steht in der Politik, in der Wirtschaft, im Berufsleben und in der Gesellschaft gleichermaßen auf der Tagesordnung. Wie die praktische Umsetzung von Moral und Machbarkeit verwirklicht werden kann und welche Bereiche zu diesem Generalthema dabei noch nicht erforscht sind, erfährt man in der aktuellen Ausgabe von „upgrade", dem Magazin für Wissen und Weiterbildung der Donau-Universität Krems. 

Thema der neuen Publikation sind die gesellschaftliche Bedeutung und die prinzipielle Fragestellung von Ethik heute. Moral und Ethik beziehen sich dabei nicht nur auf das individuelle Verhalten, sondern auch auf die Gestaltung von gesellschaftlichen, staatlichen und wirtschaftlichen Institutionen. Das Magazin befasst sich mit der Frage, was gentechnisch veränderte Nutzpflanzen, Medizinrecht, Biotechnologische Forschung und angewandte Ethik gemeinsam haben.

Namhafte Experten nahmen dabei zu ethnischen Fragen in den verschiedenen Fachbereichen Stellung. Der Themenbogen der Reportagen spannt sich von „Moral und Machbarkeit in der Medizin" über „Krankenkassen: Der mündige Patient" bis zu den Bereichen „Bioethik: Kulturkampf in der Petrischale" und „Bioethikkommission - Transparenz ist essenziell".

Mit der aktuellen Ausgabe des Magazins „upgrade" möchte die Donau-Universität Krems als Pioniereinrichtung der universitären Weiterbildung mehr Bewusstsein für die gesellschaftspolitische Bedeutung der Genforschung schaffen. „upgrade" richtet sich an Personalverantwortliche, Führungskräfte in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Politik und Wirtschaft sowie an Universitätsabsolventen.

Weitere Informationen und Bestellung: Donau-Universität Krems, Monika Weisch, Telefon 02732/893-225, www.donau-uni.ac.at/upgrade.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung