21.04.2008 | 10:43

Klangturm St. Pölten heuer unter dem Motto „musik:macht:medien"

Eröffnung durch LR Bohuslav am 23. April

Das Programm des Klangturms im St. Pöltner Kulturbezirk für die Saison 2008 knüpft an die guten Erfahrungswerte der vergangenen Jahre an und bietet auch heuer wieder Interaktion zwischen Besucher und Ausstellung, einen direkt erlebbaren, spielerischen Zugang zum akustischen Medium sowie pädagogische Aktivitäten und Vermittlungstätigkeiten inklusive Spezialführungen und Workshops für Schulklassen. Zusätzlich soll auch die Stellung des Klangturms als Zentrum für Klang- und Medienkunst in (Nieder-)Österreich weiterentwickelt werden.

Eröffnet wird die Saison 2008 am Mittwoch, 23. April, um 19 Uhr durch Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. Künstlerisch gestaltet wird der Abend durch eine Tanzperformance der Compagnie Smafu, das „Trio für Solovioline" von Otto M. Zykan, eine Performance zur Installation „Optofon" von Hans Tschiritsch, das Konzert „still chill" von Christina Zurbrügg und Michael Hudecek sowie die Buchpräsentation „Otto M. Zykan. Band I, Materialien zu Leben und Werk" von Irene Suchy.

Vor der Saisoneröffnung wird im Klangturm ab 18 Uhr auch das Jahresprogramm von „musik aktuell Niederösterreich" vorgestellt, ist doch Klangturm-Kurator Hannes Raffaseder heuer auch „Artist in Residence" von „musik aktuell" und solcherart für das gemeinsame Themenfeld „musik:macht:medien" verantwortlich.

Im Klangturm selbst läuft der Ausstellungsbetrieb bis 1. November: In Kugel 3 ist ein begehbares „HyperInstrument" installiert, das Bewegungen in Klänge umsetzt. Auf Ebene 3 ist das „Optofon" zu sehen, eine Ausstellung selbstgebauter Klang- und Lichtskulpturen von Hans Tschiritsch. In Kugel 2 arbeitet „HoerSpiel" anhand verschiedener akustischer Szenen in Surround-Sound die Geschichte der Hörspielproduktion auf. Auf Ebene 2 macht eine „Datenskulptur" Leben und Werk von Otto M. Zykan interaktiv erfahrbar. In Kugel 1 wartet eine „Zeit.Reise", bei der sich die BesucherInnen per Zimmerfahrrad durch virtuelle Welten wie das historische, gegenwärtige und zukünftige St. Pölten bewegen. Auf Ebene 1 schließlich dient der Animationsfilm „The Yellow Submarine" der Beatles aus dem Jahr 1968 als Ausgangspunkt für verschiedene Installationen und macht diese Ebene so zum interaktiven „Spielplatz".

An Sonderveranstaltungen bietet der Klangturm das „einSchwingen" am 15. Mai mit einem Live-Konzert von Pia Palme, Electric Indigo, Shineform & Didi Bruckmayr, das „Klangturmfest" am 5. Juni mit dem Multimediaprojekt „All along the watchtower" und einem „musik:macht:medien"-Konzert sowie den „ausKlang" am 25. September mit einem Live-Konzert von Karl Eichinger und dem „Hoer.Spiel"-Wettbewerb „Phantom der Oper".

Öffnungszeiten der Ausstellungsbereiche: Dienstag bis Sonntag sowie Feiertag von 9 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt. Nähere Informationen beim Klangturm St. Pölten unter 02742/90 80 50-999, e-mail office@klangturm.at und http://www.klangturm.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung