09.04.2008 | 09:50

Aktuelle Ausstellungen und „Kunst für Menschen in Not"

Von „On My Way" bis zur „Social Action Art"

In der „Galerie im ersten Stock" in Mödling wird heute, Mittwoch, 9. April, um 19 Uhr die Ausstellung „On My Way" von Elisabeth Philips-Slavkoff eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 25. April; Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 17 bis 19 Uhr, Samstag von 10 bis 12 Uhr. Nähere Informationen unter 02236/420 75.

In der Galerie Sala Terrena im Stadtamt Mödling wird morgen, Donnerstag, 10. April, um 19.30 Uhr die Ausstellung „Passion Forever" von Rudi Kreppenhofer eröffnet; zu sehen sind die Acrylbilder bis 20. April. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr, Samstag und Sonntag von 16 bis 19 Uhr. Nähere Informationen unter 0676/558 80 06.

Im Schömer-Haus in Klosterneuburg zeigt Prof. Agnes Essl „Meisterwerke der Sammlung Essl" in einer sehr persönlichen Auswahl. In der Ausstellung tritt die österreichische Kunst nach 1945 in einen Dialog mit zeitgenössischer Malerei aus Europa, Nordamerika und China. Eröffnet wird am Donnerstag, 10. April, um 19.30 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 29. März 2009. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 13 und von 14 bis 18 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Essl Museum unter 02243/370 50-150, e-mail info@essl.museum und http://www.essl.museum/.

Ebenfalls am Donnerstag, 10. April, lädt das Stift Klosterneuburg um 19 Uhr zur Vernissage von „Ein Oscar für die Fälscher" in den Marmorsaal. Bis 30. Juni sind dabei neben der Originalstatuette für Stefan Ruzowitzkys Film „Die Fäscher" auch historische Dokumente wie die gefälschten Pfundnoten aus dem KZ Sachsenhausen sowie Filmrequisiten zu sehen. Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 18 Uhr im Rahmen des „Imperialen Weges"; nähere Informationen beim Stift Klosterneuburg unter 02243/411-0, e-mail info@stift-klosterneuburg.at und http://www.stift-klosterneuburg.at/.

Am Donnerstag, 10. April, wird auch um 19.30 Uhr in der „Galerie im Dachgeschoss" des Kulturzentrums Belvedereschlössl in Stockerau eine Ausstellung mit Ölmalerei von Johann Grossauer eröffnet. Zu sehen sind die vorwiegend Landschaften und Blumen-Stillleben thematisierenden Arbeiten des 1947 in Gmünd geborenen und im Bezirk Korneuburg wohnhaften Künstlers am Samstag, 12., und Sonntag, 13. April, jeweils von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadt Stockerau unter 02266/695 80.

Ölbilder unter dem Titel „Living Colour" präsentiert Marcella Wallner im Haus der Kunst in Baden; eröffnet wird die Schau am Freitag, 11. April, um 19 Uhr. Gezeigt werden die von Reisen nach Afrika, Indien und Thailand inspirierten Werke der in St. Pölten lebenden Künstlerin bis 4. Mai. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt Baden unter 02252/868 00-550.

Am Freitag, 11. April, wird auch um 19 Uhr in der Galerie Kultur Mitte in Krems die Ausstellung „Dobner & Tobner. Malerei und Grafik" eröffnet: Johannes Dobner, geboren 1954 in St. Pölten und wohnhaft in Krems/Egelsee, bevorzugt Motive aus Natur und historischer Architektur in Linolschnitt, Zeichnung, Acryl, Aquarell und Mischtechnik. Josef Tobner, geboren 1942 in St. Pölten und in der Landeshauptstadt auch wohnhaft, widmet sich Aufwandbildern in einer Synthese aller formalen, farbigen, technischen und psychologischen Aspekte. Ausstellungsdauer: bis 26. April; Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9 bis 12 Uhr sowie nachmittags nach telefonischer Anmeldung. Nähere Informationen bei der Galerie Kultur Mitte unter 02732/824 13 bzw. 0676/924 96 86.

Aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des Vereins Heimischer Künstler/Künstlerbund Klosterneuburg zeigt das Stadtmuseum Klosterneuburg ab Samstag, 12. April, eine umfassende Ausstellung über den Kunstverein. Spezielle Führungen gibt es am 19. April und 21. Juni jeweils ab 15 Uhr, der Workshop „Techniken der Kunst" startet am 17. Mai, der Workshop „Kaltnadelradierung" am 13. September. Ausstellungsdauer: bis 12. Oktober; Öffnungszeiten: Samstag von 14 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Klosterneuburg unter 02243/444-299 und 393, e-mail stadtmuseum@klosterneuburg.at und www.klosterneuburg.at/stadtmuseum.

Ebenfalls am Samstag, 12. April, wird um 18 Uhr im „kunstraumarcade" in Mödling die Ausstellung „in Formationen" mit Bildern und Bildobjekten von Richard Kaplenig und Michael Kos eröffnet. Sowohl die Malerei von Richard Kaplenig, 1963 in Kötschach-Mauthen geboren, als auch die Objekte von Michael Kos, 1963 in Villach geboren, zeichnen sich dabei durch die Verwendung semantischer Einschübe oder Brechungen aus. Ausstellungsdauer: bis 10. Mai; Öffnungszeiten: Freitag von 15 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr. Nähere Informationen beim „kunstraumarcade" Mödling unter 02236/37 71 46 und 0664/767 51 43, e-mail arcade@artprint.at und http://www.artprint.at/.

Ab Samstag, 12. April, lädt auch die Galerie Gut Gasteil in Prigglitz zu einem „Full House", bei dem Johannes und Charlotte Seidl über 30 Künstlerinnen wie Attersee, Staudacher, Hammerstiel, Hazoume, Lubimir, Sauer u. a. in einer aufwändigen und groß angelegten Ausstellung präsentieren. Ausstellungsdauer: bis 20. April; Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Gut Gasteil unter 02662/456 33, e-mail seidl@gutgasteil.at und http://www.gutgasteil.at/.

In Maria Taferl wurden im Zuge der Restaurierung der Schatzkammer auch das gesamte Inventar sowie der umfangreiche Paramentenbestand inventarisiert. Gleichzeitig mit der Eröffnung der Schatzkammer wird nun ab Samstag, 12. April, im ehemaligen Oratorium auch die Sonderausstellung „Die Votivgaben des Kaiserhauses" gezeigt. Nähere Informationen bei der Diözese St. Pölten unter 02742/32 43 30, Dr. Johann Kronbichler.

Am Dienstag, 15. April, lädt die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten um 18 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Bildserie: Schamane" von Karl Grabner. Zu sehen ist der Zyklus flächengeteilter Bildkompositionen aus Anlass des 60. Geburtstages des 1948 in Bromberg geborenen Künstlers bis 9. Mai. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr bzw. Dienstag zusätzlich bis 19 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 oder 15285, e-mail vera.streller@noel.gv.at und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. http://www.noelb.at/.

„Chiasma" (griechisch Kreuzung) nennt sich eine Ausstellung in der Orangerie des Stiftes Altenburg, bei der Martina Pippal eine eigens geschaffene Werkgruppe zeigt, die im Dialog mit den in Altenburg befindlichen Kunstwerken die Frage nach der Beziehung von Glaube und Wissenschaft thematisiert. Zu sehen sind die Arbeiten in Mixed Media/Fotografie der in Wien lebenden Künstlerin bis 1. November. Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 17 Uhr; nähere Informationen beim Stift Altenburg unter 02982/3451-18, Sabine Laz, und http://www.stift-altenburg.at/.

Unter dem Titel „Welch göttlicher Kopf" zeigt das Rollettmuseum in Baden die Schädel- und Büstensammlung des Doktor Gall. Ausstellungsdauer: bis 18. Mai; Öffnungszeiten: täglich außer Dienstag von 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Rollettmuseum Baden unter 02252/482 55, e-mail rollettmuseumstadtarchiv@baden.gv.at und http://www.baden.at/.

Schließlich hat die Initiative „Kunst für Menschen in Not", die heuer erstmals die jährlichen „Social Action Art Würdigungs- und Anerkennungspreise" in einer Gesamthöhe von 3.000 Euro vergibt, die Internet-Versteigerung 2008 eröffnet: Die angebotenen Kunstwerke von „Special Guest Artist" Hermann Nitsch und 82 weiteren KünstlerInnen und Kunsthandwerkern finden sich unter http://www.kfmin.at/. Nähere Informationen beim Projektleiter Don Ferguson unter 02742/34 63 02 und 0664/7350 36 43, e-mail office@kfmin.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung