02.04.2008 | 10:57

Aktive Therapie für DiabetikerInnen

Diabetes-Langzeitbetreuung in ganz NÖ

In Niederösterreich gibt es derzeit mehr als 40.000 DiabetikerInnen, und die Dunkelziffer könnte durchaus noch höher liegen. Durch rechtzeitig beginnende und kontinuierliche ärztliche Betreuung lassen sich Spätfolgen hintanhalten, bestenfalls sogar ganz vermeiden.

Genau diese Ziele verfolgt das Projekt „Disease Management Programm Diabetes Mellitus Typ 2 - Therapie aktiv" der NÖ Gesundheitsplattform, das die NÖ Gebietskrankenkasse leitet. Dabei handelt es sich um ein Langzeit-Betreuungsprogramm, das eine regelmäßige Begleitung durch den Arzt vorsieht, für Patienten mit Diabetes Mellitus Typ 2. Gleichzeitig muss auch der Patient über seine Krankheit Bescheid wissen, um sich aktiv an der Therapie beteiligen zu können. Beides wird in diesem strukturierten Behandlungsplan angeboten, der die umfassende Betreuung sowie eine Patientenschulung beinhaltet.

Nach dem erfolgreichen Start des Programms in der Modellregion Waldviertel (die Bezirke Gmünd, Horn, Krems, Melk, Waidhofen an der Thaya, Zwettl und die Statutarstadt Krems) erfolgt mit Anfang April in drei Schritten die Ausweitung auf ganz Niederösterreich.

Patienten können sich damit ab sofort bei speziell dafür ausgebildeten Allgemeinmedizinern (Hausärzten) und Fachärzten für Innere Medizin in das Disease Management Programm einschreiben lassen. Gleichzeitig werden die Ärzte betroffene Patienten ansprechen und zum Mitmachen einladen. Nach einer Basisuntersuchung inklusive Patienteninformation wird die strukturierte, kontinuierliche Betreuung vereinbart.

Weitere Informationen: Beim Arzt des Vertrauens oder bei der NÖ Gebietskrankenkasse, Reinhard Haider, Telefon 050899/6711 (für Patienten), Dr. Eva-Maria Hollerer, Telefon 050899/3218 (für Ärzte).

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung