05.03.2008 | 10:09

Um 16.517 mehr Beschäftigte in NÖ

Bohuslav: Auch NÖ Lehrlingsnetz greift

In Niederösterreich gab es Ende Februar im Vergleich zum Vorjahr um 16.517 mehr Jobs, was einem Zuwachs von 3,1 Prozent entspricht. Damit liegt Niederösterreich auch klar vor Wien mit einem Zuwachs von 2 Prozent. Auch gegenüber dem Vormonat ist die Zahl der Beschäftigten in Niederösterreich um 5.873 gestiegen. Darüber hinaus gab es Ende Februar um 10 Prozent weniger Lehrstellensuchende. Landesrätin Dr. Petra Bohuslav führt das u. a. auf das NÖ Lehrlingsnetz zurück. Land und AMS wenden heuer dafür rund 9 Millionen Euro auf. Auch im Herbst 2008 sollen wieder 1.200 Ausbildungsplätze geschaffen werden.

Nachholbedarf sieht Bohuslav allerdings noch bei der Berufsorientierung. Deshalb fordert sie die verpflichtende Berufsorientierung in der 8. Schulstufe, „um Interessen und Talente abzugleichen und auch die Chancen am Arbeitsmarkt frühzeitig zu hinterfragen". Nach wie vor entscheiden sich immer mehr junge Menschen für eine höhere Schule, oft aus falsch verstandenem Ehrgeiz der Eltern. Heuer waren es wieder um 2 Prozent mehr. „Angesichts der Nachfrage am Arbeitsmarkt sollte der Lehrberuf wieder aufgewertet werden", so Bohuslav. Mit dem Start von „Lehre mit Matura" habe das Land einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gesetzt.

Weitere Informationen. Mag. Florian Aigner, Büro LR Bohuslav, Telefon 02742/9005-12199.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung