28.02.2008 | 16:22

Gleichenfeier für Kurzentrum Traunstein

Pröll: Optimale Chance für das Waldviertel

In Traunstein im Bezirk Zwettl fand heute, 28. Februar, im Beisein von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Gleichenfeier für das Kurzentrum statt, das ab Herbst mit dem Schwerpunkt Moor-Anwendung auf Vier-Sterne-Niveau in 148 Zimmern für 185 Kurgäste Unterkunft bietet. Insgesamt ist das Vorhaben mit 18 Millionen Euro veranschlagt. Der in die Firmengruppe Küng integrierte Betrieb wird in der Anfangsphase 50 Mitarbeiter beschäftigen.

„Bei diesem Vorhaben verschmelzen Bevölkerung, Politik und Wirtschaft sehr fruchtbringend zu einer Einheit", betonte Pröll. In diesem Zusammenspiel liege viel Potenzial, was Lebensqualität schaffe und damit auch einen wichtigen Faktor darstelle, wenn es darum gehe, das Image der Region zu stärken. Das Waldviertel, das im Sinne des sanften Tourismus über eine große Vielfalt verfüge, sei mit seiner unverfälschten Naturlandschaft ein „Rohdiamant", der mit dem nun in Bau befindlichen Kurzentrum in Traunstein über ein weiteres „Alleinstellungsmerkmal" verfüge.

Für Pröll soll das attraktive Kurzentrum mit Hallenbad und Freibad, Saunalandschaft, Whirlpool, Infrarotkabinen, Wärmebank und einer Eisgrotte einen wichtigen Impuls für die regionale Wirtschaft und den Fremdenverkehr im Waldviertel bringen. Mit dieser Institution entstehe eine Oase, wo sich Geist, Seele und Körper erholen könnten. Zudem sei die Entscheidung für dieses Kurzentrum, das eine unglaublich wertvolle Zukunftschance für die Grenzregion darstelle, eingebettet in die Grundphilosophie und Gesamtkonzeption des Landes für das Waldviertel. Insgesamt entfielen auf den Gesundheitstourismus in Niederösterreich mittlerweile bereits mehr als 25 Prozent aller Nächtigungen, so Pröll abschließend.

Nähere Informationen: http://www.kurzentrum.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung