25.01.2008 | 10:58

Erstmals Tschechisch-Diplome für Feuerwehr-Mitglieder

Erster Feuerwehr-Sprachkurs in Laa an der Thaya abgeschlossen

Im Rahmen der NÖ Sprachenoffensive organisierte das NÖ Sprach-Kompetenzzentrum der NÖ Landesakademie auf Initiative von Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner Tschechisch-Sprachkurse für niederösterreichische Feuerwehren. „Das Zusammenwachsen der Regionen in der Europäischen Union führt auch bei den Einsatzkräften in Niederösterreich zu immer neuen Herausforderungen. So wird die Kooperation zwischen tschechischen und österreichischen Einsatzkräften in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen", hält dazu Mikl-Leitner fest.

Wichtigste Grundvoraussetzung für eine gute Zusammenarbeit ist die Kenntnis der Nachbarsprache. Daher hat das NÖ Sprach-Kompetenzzentrum der NÖ Landesakademie gemeinsam mit dem Weinviertel Management in einer Pilotphase zwei Sprachkurse für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr organisiert.

Bei dem nun abgeschlossenen ersten Kurs ist die Motivation trotz der langen Kursdauer von zehn Wochen noch immer ungetrübt: Alle Teilnehmer möchten einen weiterführenden Kurs, an einem entsprechenden Ausbildungsprogramm wird gerade gearbeitet.

Als zusätzliches Angebot wird vom NÖ Sprach-Kompetenzzentrum im Februar ein eigenes Fachwörterbuch für die Feuerwehr (Deutsch - Tschechisch - Deutsch) als praktische Hilfestellung im Einsatzfall herausgegeben. Die übersichtliche und klare Struktur ermöglicht dabei eine einfache Handhabung und ein rasches Zugreifen auf wichtige Ausdrücke und Phrasen. Ergänzt wird das Wörterbuch, das in jedem Einsatzfahrzeug in den Grenzabschnitten aufliegen wird, durch grafische Zusatzfeatures sowie einen Grammatik- und Dialogteil.

Nähere Informationen beim NÖ Sprach-Kompetenzzentrum unter 02247/519 33 und http://www.sprachkompetenz.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung