09.01.2008 | 00:21

Neue Chancen für Biobetriebe

Plank: Bioprodukte werden immer stärker nachgefragt

Die Produkte heimischer Biobauern werden immer stärker nachgefragt, besonderer Bedarf besteht derzeit nach Bio-Milch. Deshalb haben die Milchliefergenossenschaft NÖ (MGN), die NÖM und BIO AUSTRIA gemeinsam ein Umsteigepaket geschnürt, das weiteren heimischen Milchbauern den Einstieg in die Biolandwirtschaft erleichtern soll. Wesentlicher Bestandteil dieses Angebots ist eine Abnahmegarantie von zusätzlich 10 Millionen Kilogramm Bio-Milch. Dadurch sollen jährlich rund 170 neue Bio-Milchbauern gewonnen werden. Neben der Abnahmegarantie gibt es auch einen um 55 Prozent gestiegenen Biozuschlag auf Milch, der die betriebliche Wertschöpfung erhöht.

Die Rahmenbedingungen für umstellungswillige Betriebe sind in den nächsten Jahren ideal: Bis 2010 kann nämlich bei Stallum- und Neubauten noch ein Investitionszuschuss bis zu 35 Prozent gewährt werden. Daneben bietet auch das neue ÖPUL-Programm weiterhin die Möglichkeit eines geförderten Umstieges auf Biolandwirtschaft.  

Auch ein umfangreiches Beratungs- und Informationsangebot für Umstellungswillige gehört zum aktuellen Maßnahmenpaket. Zusätzlich gibt es Einzelberatungen und fortlaufende Betreuung. „Viele heimische Landwirte habe nur geringfügige nachhaltige Veränderungen in ihrer Bewirtschaftung vorzunehmen, um als Biobetrieb anerkannt zu werden. Die Bioflächenprämie im Grünland beträgt 240 Euro pro Hektar", betont dazu Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank.

Österreich hat mit einer Biomilchquote von 400 Millionen Kilogramm einen sehr großen Anteil an der Gesamtsumme. Ganz Deutschland etwa verfügt nur über eine Biomilchquote von 490 Millionen Kilogramm. Die hohe Bio-Dichte in Niederösterreich bringe „zusätzlich wirtschaftliche Vorteile, nämlich konkurrenzfähige Abholkosten und hohe Gesamtmengen für die einzelnen Molkereien", so Plank.

Nähere Informationen: http://www.bio-austria.at/, http://www.mgn.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung