10.12.2007 | 09:57

Wenige Zentimeter Neuschnee im Mostviertel und Industrieviertel

Einzige Kettenpflicht gegen 7 Uhr aufgehoben

Die vergangenen Stunden haben sowohl im Mostviertel als auch im Industrieviertel für ein wenig Neuschnee gesorgt. Während im Raum Lilienfeld und Scheibbs etwa zwei Zentimeter Neuschnee gemessen wurden, waren es im Raum Gloggnitz und Aspang um die drei Zentimeter. Im Waldviertel und im Weinviertel ist heute, 10. Dezember, dagegen kein Neuschnee zu verzeichnen.

Die Fahrbahnen der Bundes- und Landesstraßen in Niederösterreich sind heute größtenteils nass bzw. salznass. In höheren Lagen muss insbesondere im Alpenvorland teils mit matschigen, teils mit schneebedeckten Fahrbahnen gerechnet werden. An exponierten Stellen kann es zur Bildung von Glatteis kommen. Zudem muss im gesamten Landesgebiet mit Sichtbehinderungen aufgrund von Bodennebel gerechnet werden. Die Sichtweiten betragen dabei zwischen 30 und 70 Metern. Die einzige noch bestehende Kettenpflicht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen - auf der B 71 über den Zellerain - wurde gegen 7 Uhr Früh aufgehoben.

In Aspang, Scheibbs oder auch in Gloggnitz war es heute Morgen mit - 1 Grad am kältesten, in Gutenstein oder auch Hollabrunn wurden + 4 Grad gemessen.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Straßenbetrieb, Telefon 02742/9005-60260.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung