04.12.2007 | 14:51

Spitalsübernahmen in Wiener Neustadt, Klosterneuburg und Neunkirchen

Kadenbach: Über Jahrzehnte große Verantwortung getragen

Als „wichtigen Schritt zur Absicherung der hochqualitativen Gesundheitsversorgung der Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher" bezeichnet Landesrätin Karin Kadenbach die heutige Vertragsunterzeichnung des Landes und der Gemeinden zur Übernahme der Spitäler Klosterneuburg, Neunkirchen und Wiener Neustadt in die NÖ Landesklinikenholding. Alle Häuser erfüllten einen wichtigen regionalen, das Krankenhaus Wiener Neustadt aber auch einen besonders wichtigen überregionalen Versorgungsauftrag.

Die Neuordnung des NÖ Gesundheitswesens im Bereich der Spitäler habe heute eindeutig die Ziellinie passiert. Die Übernahme garantiere auf der einen Seite Spitzenmedizin in Niederösterreich, auf der anderen Seite gehe es auch um Tausende Arbeitsplätze im Gesundheitswesen. „Ich möchte auch den Gemeinden danken, die viele Jahrzehnte als Spitalserhalter eine große finanzielle und gesundheitspolitische Aufgabe und Verantwortung wahrgenommen haben. Dass sie mit dem heutigen Schritt auch eine Entlastung erfahren, ist notwendig und höchst verdient", so Kadenbach.

Nähere Informationen: Büro LR Schabl, Telefon 02742/9005-12794.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung