29.11.2007 | 14:08

„European Regional Champions Award 2007" für NÖ Umweltinitiative

Hohe Auszeichnung für grenzüberschreitendes Luftgüteprojekt

 

Über Initiative und unter Federführung des Bundeslandes Niederösterreich haben Partner aus der Tschechischen Republik, der Slowakei, aus Ungarn, Bayern, der Emilia-Romagna sowie aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland drei Jahre lang im Rahmen des Luftgüteprojektes TAQI (Transnational Air Quality Improvement) gemeinsam für eine nachhaltige, grenzüberschreitende Umweltverbesserung im Bereich Luft, Klima und Energie gearbeitet.

Dieses vom Land Niederösterreich in die Wege geleitete, von den Partnern teilfinanzierte und von der Europäischen Union geförderte Projekt wurde von einer internationalen Fachjury zur besten EU-weiten Initiative ihrer Kategorie gekürt und mit einer hohen europäischen Auszeichnung belohnt: Der „European Regional Champions Award 2007" wurde kürzlich im Rahmen einer feierlichen Gala in Brüssel an den Initiator des Projektes, Dr. Gottfried Krasa von der Abteilung Umweltrecht des Amtes der NÖ Landesregierung, und die Projektleiter Dipl.Ing. Richard Schönstein und Dr. Georg Schörner von der AEEG (Austrian Environmental Expert Group) übergeben.

Inhaltlich zeichnet sich das Projekt durch die Vereinheitlichung der Luftgütemessung, die Entwicklung der transnationalen Luftgüteplattform AIRCE (http://www.airce.info/), die Evaluierung von 172 Maßnahmen für Ozon, Klima, Feinstaub und Stickoxide, einen mitteleuropäischen Emissionskataster inklusive regionaler Ausweisung der ortsfesten und beweglichen Emissionen aus unterschiedlichen Sektoren, eine Analyse regionaler Großemittenten, neue Formen des Umwelt-Audits sowie eine Netzwerkbildung internationaler Umweltexperten aus.

Interessante Feldexperimente wie beispielsweise die erste Staubmessung im Inneren eines fahrenden Autos, ein direkter Vergleich von Luftqualitätsmessfahrzeugen im Alltagsbetrieb oder internationale Messgeräteeichungen waren ebenso - auch praktisch bedeutsame - Bestandteile des Projektes.

Nähere Informationen bei der Abteilung Umweltrecht des Amtes der NÖ Landesregierung unter 02742/9005-15270, Dr. Gottfried Krasa, bzw. http://www.taqi.info/, http://www.airce.info/ und http://www.aeeg.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung