29.11.2007 | 11:12

Amtsübergabe an der Bezirkshauptmannschaft Horn

Pröll: Im Zeichen von Stabilität und Kontinuität

Amtsübergabe an der Bezirkshauptmannschaft Horn: Im Bild LH Dr. Erwin Pröll mit dem neuen Bezirkshauptmann Mag. Johannes Kranner und seinem Vorgänger Dr. Gerd Oppitz. (v.l.n.r.)
Amtsübergabe an der Bezirkshauptmannschaft Horn: Im Bild LH Dr. Erwin Pröll mit dem neuen Bezirkshauptmann Mag. Johannes Kranner und seinem Vorgänger Dr. Gerd Oppitz. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Eine schlanke Verwaltung bedeute insbesondere im Hinblick auf den internationalen Wettbewerb einen Vorteil, mit dem sich Niederösterreich von den Mitbewerbern abheben kann, betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute, 29. November, bei der Verabschiedung von Dr. Gerd Oppitz als Bezirkshauptmann von Horn. Gleichzeitig wurde sein Nachfolger, Mag. Johannes Kranner, offiziell in das Amt eingeführt.

Für den Landeshauptmann zeigt sich im Blick zurück, dass in Horn gemeinsam mit den Bediensteten der Bezirkshauptmannschaft eine Serviceeinrichtung für die Bürger aufgebaut wurde, was auch ein „Alleinstellungsmerkmal" für das ganze Land darstellt. Damit solle auf dem Weg nach vorne gewährleistet werden, dass den Landsleuten ein bestmöglicher Service geboten werde und auch die Mitarbeiter optimale Arbeitsbedingungen vorfinden. Erfreut zeigte sich Pröll zudem über das gute Image der Landesverwaltung in der Bevölkerung. Laut einer aktuellen Umfrage seien mehr als 85 Prozent der Bürger mit der NÖ Verwaltung zufrieden. Letztlich stehe die Leistung, Kompetenz und Bürgernähe auch für den Erfolg und den Fortschritt des Landes.

In Niederösterreich sei in den letzten Jahren viel weitergegangen, so Pröll. Das Land habe nach Jahrzehnten am Eisernen Vorhang selbstbewusst die europäische Erweiterung genutzt. Auch das hohe niederösterreichische Wirtschaftswachstum sei kein Zufall und spreche für die Tüchtigkeit der Bevölkerung und die effizienten Verwaltungsstrukturen. In diesem Zusammenhang dankte der Landeshauptmann dem scheidenden Bezirkshauptmann Gerd Oppitz für seine Arbeit und soziale Verantwortung. Oppitz und seine Mitarbeiter hätten entscheidend mitgeholfen, dass der Grenzbezirk Horn heute eine Region mit großen wirtschaftlichen Chancen und hoher Lebensqualität sei. 2009 bezeichnete Pröll als jenes Jahr, in dem mit der Landesausstellung in Horn, Raabs an der Thaya und Telc „die Bedeutung des Waldviertels in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt wird".

Für den Landeshauptmann muss in einer Zeit, in der die Ansprüche an die Verwaltung immer höher werden, an der Spitze einer Bezirkshauptmannschaft nicht nur ein exzellenter Jurist, sondern auch ein hervorragender Manager stehen. Die Amtübergabe an den neuen Bezirkshauptmann Johannes Kranner bezeichnete Pröll als Zeichen „der Stabilität und Kontinuität".

Kranner, 1958 in Retz geboren, studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien und trat 1989 in den NÖ Landesdienst ein. Neben den Abteilungen für Gewerbe-, Verkehrs- und Wasserrecht war Kranner an den Bezirkshauptmannschaften Wien-Umgebung, Hollabrunn und Horn tätig. Gerd Oppitz war seit 1995 Bezirkshauptmann von Horn.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image