28.11.2007 | 09:29

Bis zu zehn Zentimeter Neuschnee in Teilen des Mostviertels

Kettenpflicht für Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auf 9 Straßenabschnitten

Auch die vergangenen Stunden haben im Bundesland Niederösterreich wieder für Einiges an Neuschnee gesorgt. Die größten Neuschneemengen gab es dabei im Mostviertel, wo etwa aus dem Raum Lilienfeld und Gaming bis zu zehn Zentimeter Neuschnee gemeldet wurden. Im Industrieviertel wurden bis zu acht Zentimeter und im Waldviertel immerhin noch bis zu drei Zentimeter Neuschnee gemessen. Der niederösterreichische „Kältepol" war heute Morgen, 27. November, im Raum Groß Gerungs zu finden, wo - 11 Grad gemessen wurden. Am wenigsten kalt war es bei + 2 Grad etwa in Baden.

Die Fahrbahnen der Bundes- und Landesstraßen sind heute größtenteils salznass; in höheren Lagen vor allem des Alpenvorlandes und des Waldviertels muss allerdings auch mit Schneefahrbahnen gerechnet werden. Zudem kann es in diesen Regionen zu leichten Schneeverwehungen kommen.

Die Pflicht, Schneeketten anzulegen, haben heute Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen auf der B 20 über den Annaberg und den Josefsberg, auf der B 21 über das Gscheid, den Ochsattel und den Rohrerberg, der B 23 über den Lahnsattel, der L 5217 von Ötzbach bis Elsenreith, der L 7133 von Gut am Steg bis Maria Laach und der L 7078 zwischen Maigen und Purkersdorf. Die Kettenpflicht auf der B 71 über den Zellerrain wurde kurz nach 7 Uhr aufgehoben.

Nähere Informationen: Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Straßenbetrieb, Telefon 02742/9005-60260.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung