22.11.2007 | 09:43

Die Preisträger des „Vinum et Litterae 2007" geehrt

Pröll: Niederösterreichischer Boden ist Boden für Kreativität

„Der Wein ist ein niederösterreichisches Kulturgut und der niederösterreichische Boden ein guter Boden für kulturelle und künstlerische Kreativität", betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern Abend, 21. November, bei der Überreichung des diesjährigen österreichischen Preises für Wein und Kunst „Vinum et Litterae" im Kremser Kloster Und.

Diesmal wurden die besten Lieder zum Thema Wein gesucht; insgesamt wurden 128 Lieder eingereicht. Die zehn besten Titel wurden gestern Abend in Krems präsentiert.

Den ersten Platz belegte der 1975 in Wien geborene und heute in Münichsthal (Bezirk Mistelbach) lebende Stefan Gössinger mit seinem Lied „Ohne a einziges Wort". Platz zwei ging Wilhelm Vranovsky für sein Werk „I mach\' an Wein", den dritten Platz teilen sich der Eggenburger Christian Fichtinger für sein Lied „Wia a guater Wein" und der Langenloiser Fritz Gillinger für „A Doppler hast Magnum". Die sechs viertgereihten KünstlerInnen erhielten Anerkennungspreise. Den PreisträgerInnen wurde neben einem Preisgeld von insgesamt 18.000 Euro auch eine Bronze-Skulptur mit dem Namen „Werkzeug des Poeten" überreicht. Die Skulptur wurde von Prof. Karl Korab gestaltet.

Bei der Bewertung der Werke lag das Hauptaugenmerk der JurorInnen auf dem „Gesamtwerk" - Text, Musik und Arrangement sollten eine musikalische Symbiose ergeben. Die maximale Länge von vier Minuten durfte dabei nicht überschritten werden.

„Vinum et Litterae" wurde 2004 von der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien und Prof. Gerhard Tötschinger ins Leben gerufen. Ziel des Bewerbs ist, die Bedeutung des Weins als Teil der österreichischen Lebenskultur stärker bewusst zu machen sowie Kunst und KünstlerInnen zu fördern. Jedes Jahr wird der Fokus des Bewerbs auf ein anderes Genre gelegt. Nach den besten literarischen Werken 2004, den besten Karikaturen 2005, den besten Kurzfilmen 2006 und den besten Liedern 2007 werden im kommenden Jahr die besten Gedichte zum Thema Wein gesucht.

Nähere Informationen: Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Katharina Fuchs, Telefon 01/211 36-2404, e-mail katharina.fuchs@rh.raiffeisen.at, http://www.vinumetlitterae.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung