12.11.2007 | 14:12

Theater, Kabarett, Literatur und ein eine außergewöhnliche Oper

Von „Wie die Tiere" bis „Der Ring an einem Abend"

Im Theater am Steg in Baden spielt Christoph Dostal am Mittwoch, 14. November, ab 19.30 Uhr in einer Krimiliteratur-Tanztheater-Soloaufführung „Wie die Tiere" nach Wolf Haas. Nähere Informationen und Karten beim Frauenbad Baden unter 02252/868 00-522.

Ebenfalls am Mittwoch, 14. November, findet ab 18 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein ein weiteres Kremser Kamingespräch der Reihe „ImPuls : Region" statt: Unter dem Titel „laut - leise - weise" diskutieren Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka sowie der Politikwissenschafter und Musiker Dr. Christof Spörk regionale und globale Erscheinungen am Beispiel der (Volks-)Musik. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15, e-mail projekte@volkskultureuropa.org und http://www.volkskultureuropa.org/.

Tags darauf, am Donnerstag, 15. November, lädt in Krems/Stein das Unabhängige Literaturhaus NÖ (ULNOE) ab 20 Uhr zu „Transflair: Die Erziehung der Lust". Eingeleitet und moderiert von Klaus Zeyringer, lesen und sprechen Monique Schwitter und Robert Menasse. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/.

Eine Lesung steht am Donnerstag, 15. November, auch im Cinema Paradiso in St. Pölten auf dem Programm: Arno Geiger erzählt in seinem neuen Buch „Anna nicht vergessen" von Liebesdesastern, Lebensträumen und Menschen, die nicht vergessen werden wollen. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten hält der New Yorker Schriftsteller Anthony Arnove (zuletzt „Irak: Die Logik des Rückzuges") am Donnerstag, 15. November, im Rahmen des „Dialoges zwischen den Kulturen" einen Vortrag zum Thema „Menschenrechte, Globalisierung, Neoliberalismus"; Beginn ist um 19.30 Uhr. Am Freitag, 16. November, kommen dann Stermann & Grissemann mit ihrem neuen Kabarettprogramm „Entusiasme"; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Nicht in Niederösterreich, aber veranstaltet vom Ernst Krenek Institut, wird am Freitag, 16. November, ab 18 Uhr im ORF-KulturCafé in Wien das als Ernst Krenek Studien 3 erschienene Buch „Echoes from Austria. Musik als Heimat. Ernst Krenek und das österreichische Volkslied im 20. Jahrhundert" präsentiert (Herausgeber: Matthias Schmidt; Verlag Edition Argus; ISBN 978-3-931264-32-1). Nähere Informationen unter http://www.editionargus.de/ und http://www.krenek.com/.

Unter dem Titel „Die Mädchen im Keller" präsentiert das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, am Freitag, 16. November, ab 20 Uhr eine theatralisch-musikalische Dada-Performance mit Szenen von Kurt Schwitters (Regie: Ewald Polacek). Folgetermin: Sonntag, 18. November, 17 Uhr; nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

„Best of 2 - Ein Postler mit Kinderwunsch", das Erfolgsprogramm des Kabarettisten Fredi Jirkal, ist am Freitag, 16. November, in der Bühne Mayer in Mödling zu sehen. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer unter 02236/244 81.

Am Samstag, 17. November, lädt dann die Literarische Gesellschaft Mödling ab 17 Uhr zur Lesung „Die Blutsbrüderinnen" von Christa Nebenführ in das Museum Mödling. Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0676/558 80 06, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

Im Theater Forum Schwechat feiert am Samstag, 17. November, als Koproduktion mit dem Verein Zeitvertreib „Die bürgerliche Dame" von Philipp Hafner Premiere (Regie und Bearbeitung der 1764 uraufgeführten Altwiener Volkskomödie: Bruno Reichert); Beginn ist um 20 Uhr. Folgetermine: 20., 23., 24., 27., 29. und 30. November sowie 1. Dezember jeweils um 20 Uhr sowie 25. November um 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Ebenfalls am Samstag, 17. November, hat um 15 Uhr im Stadttheater Baden das Märchen „Des Kaisers neue Kleider" nach Hans Christian Andersen Premiere (Regie: Beppo Binder, musikalische Leitung: Pavel Singer). Folgetermine: 25. November (15 Uhr) sowie 1. (15 Uhr), 2. (10 und 15 Uhr), 16. (10 und 15 Uhr), 22. (15 Uhr) und 23. Dezember (10 und 15 Uhr). Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@stadttheater-baden.at und http://www.stadttheater-baden.at/.

Am Samstag, 17. November, gastiert auch Alexander Goebel mit seinem neuen Programm „Ausgesprochen Goebel" bei Toni Mörwald im Gasthaus zur Traube in Feuersbrunn; Beginn ist um 20 Uhr. Karten unter der Infohotline 0699/117 23 248; nähere Informationen beim Tullnerfelder Kulturverein unter 0699/113 51 166 und e-mail mvm@mvmfranzmuellner.at.

Schließlich lädt das Festspielhaus St. Pölten am Samstag, 17. November, zu einem außergewöhnlichen Opernabend: Auf dem Spielplan steht „Der Ring an einem Abend", Richard Wagners „Der Ring des Nibelungen" in einer Fassung von David Seaman. Es spielt das Bayreuther Wagner-Kammerorchester unter der Leitung von Nicolaus Richter; Regie: Philippe Arlaud. Vor dem Beginn um 19 Uhr ist ab 18 Uhr ein Einführungsgespräch angesetzt. Am Montag, 19. Dezember, gibt es dann den „Ring an einem Vormittag": Regisseur Arlaud gewährt ab 9.30 Uhr Einblicke hinter die Kulissen, ehe um 10.30 Uhr die spezielle Vorstellung für SchülerInnen beginnt. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/. Nähere Informationen zum Kunstvermittlungs-Vormittag unter 02742/90 80 80-206, Mag. Susanne Hofer, und e-mail hofer@festspielhaus.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung