08.11.2007 | 00:32

„Weg damit! Das unnötige Produkt des Monats"

Projektabschluss mit LR Plank und LR Schabl

Fast 400 Wasch- und Putzmittel haben „die umweltberatung\'\' Niederösterreich und die NÖ Arbeiterkammer im Rahmen des Projektes „Weg damit! Das unnötige Produkt des Monats" erhoben und nach Wirkung, Umwelt- und Gesundheitsbelastung bewertet. Am Vorabend des heutigen Welt-Putztages wurden nun gestern, 7. November, in St. Pölten die Ergebnisse präsentiert: Mehr als die Hälfte der Produkte ist unnötig. Bestenfalls sind sie überflüssig, schlechtestenfalls belasten sie Umwelt und AnwenderIn mehr als sie nützen.

„Füllstoffe in Waschmitteln und Duft- bzw. Konservierungsstoffe in Spezialreinigern müssen nicht nur mitbezahlt und heimgeschleppt werden, auch die Umwelt bezahlt dafür. Die Umgebungsluft wird belastet, die Wirkung von Kläranlagen vermindert, aggressive Desinfektionsreiniger sind völlig unnötig. Die Ergebnisse der Aktion zeigen, dass die Markterhebung überfällig war und ein Umdenken bei Produktion und KonsumentInnen dringend nötig ist. Weniger Chemikalien im Haushalt schützen Umwelt und Gesundheit", betont dabei Plank.

„Über 2.500 Chemikalien sind als Duftstoffe im Einsatz. Viele davon sind wenig erforscht, viele äußerst bedenklich, sie reichern sich im Fettgewebe an, gelten als Allergieauslöser oder stehen im Verdacht, hormonähnliche Wirkung zu haben. Es ist erschreckend, dass nur 4 Prozent der untersuchten Produkte frei von Duftstoffen sind - eine gefährliche und unnötige Belastung", meinte Konsumentenschutz-Landesrat Emil Schabl.  

Beim gestrigen Abschlussfest am Rathausplatz St. Pölten konnten sich auch PassantInnen über sinnvolle Neuigkeiten am Putzmittelsektor informieren, umweltfreundliche Produkte ausprobieren und bei verschiedenen Themenstationen auch gleich „Probeputzen". Über 2.200 TeilnehmerInnen hatten ihr Wissen schon bei einem Gewinnspiel unter Beweis gestellt, die GewinnerInnen der drei Hauptpreise freuen sich über ein Wellness-Wochenende für zwei Personen (Werner Kraus aus St. Pölten), einen Öko-Putzschrank mit Vorräten für das ganze Jahr (Gabi Schachner aus St. Peter in der Au) und einen Gutschein für einen professionellen Öko-Weihnachtsputz (Janine Batha aus Maria Enzersdorf).

Nähere Informationen: „die umweltberatung" NÖ, Telefon 02742/718 29-113, e-mail niederösterreich@umweltberatung.at und http://www.umweltberatung.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung