05.11.2007 | 16:31

Neue Post-Filiale am Hauptbahnhof St. Pölten

Pröll: Weitere optimale Entwicklung der Landeshauptstadt

Heute, 5. November, nahm Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Areal des Hauptbahnhofs St. Pölten die Eröffnung einer neuen Filiale der Österreichischen Post AG vor. Diese nunmehr 8. Postfiliale in der Landeshauptstadt soll künftig das Herzstück des neuen Postservices sowohl in St. Pölten als auch im gesamten Bundesland werden.

„Mit dieser Eröffnung findet eine schöne Geschichte an einem neuralgischen Punkt in der Landeshauptstadt ihren Fortgang", betonte Pröll und wies auf die Bedeutung historischer Wurzeln hin. Zudem sei die Eröffnung der neuen Filiale ein Zeichen für den konstruktiven Umgang zwischen dem Land Niederösterreich und der Post AG. Überdies trage die neue Filiale zur weiteren optimalen Entwicklung der Landeshauptstadt bei, so Pröll.

Die neue Filiale mit neun MitarbeiterInnen bietet auf einer 220 Quadratmeter großen Verkaufsfläche sowohl klassische Post-Produkte und -Dienstleistungen als auch ein Angebot von über 1.000 verschiedenen Artikeln wie etwa CD\'s, DVD\'s, Bücher oder Büroartikel. Insgesamt gibt es in Niederösterreich 306 Post-Filialen, in denen 867 Personen beschäftigt sind.

Die ursprüngliche Post-Filiale am Bahnhof war vor vier Jahren in die Daniel Gran-Straße verlegt worden. Anfang 2007 hatte die Post AG allerdings beschlossen, künftig auch am Bahnhof wieder eine Filiale zu betreiben, die gleichzeitig als neues Servicecenter dienen sollte. Durch die Eröffnung der Filiale Bahnhof St. Pölten kommt es auch zu Änderungen bei den Postleitzahlen: Die Postleitzahl der neuen Filiale lautet 3100, jene der Filiale in der Daniel Gran-Straße 3111. 

Nähere Informationen: Post AG, Siegfried Grobmann, Telefon 0577 67 23 466, e-mail siegfried grobmann@post.at, http://www.post.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung