02.11.2007 | 11:47

Wegfall der Grenzkontrollen: Gmünder Kaufleute zuversichtlich

Region erwartet Kaufkraftzuwachs

Dem Wegfall der Grenzkontrollen mit 21. Dezember 2007 stehen die Gmünder Gewerbetreibenden durchwegs positiv gegenüber. Die Interessengemeinschaft der Kaufmannschaft Gmünd erwartet sich dadurch noch mehr Kunden aus dem benachbarten Tschechien. Um diese wachsende Zielgruppe mit Informationen versorgen zu können, wird ab sofort jede Werbeaussendung auch in tschechischer Sprache abgefasst. Als Einzugsgebiet für die Postwurfsendungen ist das Hinterland bis zur rund 35 Kilometer entfernten Stadt Wittingau (Trebon) vorgesehen.

Die Nachbarn kommen hauptsächlich des Fachhandels wegen nach Österreich. Ein Anteil an tschechischen Kunden in Höhe von bis zu 75 Prozent ist gerade in den Gmündner Sportgeschäften keine Seltenheit. Laut der Interessengemeinschaft ist bei Wintersportartikeln das Kaufverhalten der Nachbarn sehr markenbewusst ausgeprägt.  

Am 21. Dezember fallen die Grenzkontrollen zu Österreichs östlichen EU-Nachbarstaaten. Damit gilt für fast 400 Millionen Einwohner von Portugal bis Polen und von Island bis Sizilien schrankenlose Reisefreiheit. Auch die Schweiz und Liechtenstein wollen dem Schengen-Abkommen im November 2008 beitreten.

Nähere Informationen: http://www.gmuend.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung