31.10.2007 | 14:14

Wasserwirtschaftsfonds beschließt Voranschlag für 2008

Onodi: Ausgaben und Einnahmen von rund 36 Millionen Euro vorgesehen

In der heutigen Sitzung des NÖ Wasserwirtschaftsfonds wurde der Rechnungsabschluss für 2006 mit Einnahmen und Ausgaben in der Höhe von fast 40 Millionen Euro beschlossen. „Diese Summe zeigt deutlich, welche enorme Bedeutung der Wasserwirtschaftsfonds für das Land Niederösterreich hat", sagte die Geschäftsführerin des Fonds, Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi.

Die Versorgung der Bevölkerung mit einwandfreiem und gleichzeitig leistbarem Trinkwasser ist eine der wichtigsten Aufgaben der öffentlichen Hand, ebenso wie die umweltgerechte Entsorgung von Abwässern. Der NÖ Wasserwirtschaftsfonds diene der Unterstützung bei der Errichtung, Erweiterung, Erneuerung und Sanierung von Anlagen der Siedlungswasserwirtschaft. „Vor allem bei der Abwasserentsorgung ist es wichtig und notwendig, dass die Anlagen immer den modernsten technischen Standard erfüllen, damit die Umwelt größtmöglich geschont wird", wies Onodi auf eine der Zielsetzungen hin.

Auch im kommenden Jahr wird der NÖ Wasserwirtschaftsfonds wieder die Umsetzung zahlreicher wichtiger Projekte der Siedlungswasserwirtschaft ermöglichen. Der Voranschlag für das Haushaltsjahr 2008 sieht Ausgaben und Einnahmen in der Höhe von 35,8 Millionen Euro vor. „Diese Summen untermauern auch die Bedeutung der Förderungen und der dadurch ausgelösten Investitionen für die regionale Wirtschaft", so Onodi weiter.

„Wasser ist das elementarste und zugleich kostbarste Lebensmittel. Wir haben das Glück, in einem Land leben zu können, in dem Wasser scheinbar unbegrenzt zur Verfügung steht, und betrachten das oft als viel zu selbstverständlich. Wir sind es aber den kommenden Generationen schuldig, mit diesem kostbaren Gut sorgsam umzugehen. Ein wichtiges Mittel dazu sind die mit Unterstützung des NÖ Wasserwirtschaftsfonds errichteten Anlagen der Siedlungswasserwirtschaft", meinte Onodi abschließend.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung