22.10.2007 | 15:06

Neue Vermarktungsgemeinschaft „Schneeberg.Landschwein"

Plank: Beste regionale Qualität für Konsumenten

 

In Neunkirchen ist am Wochenende die neue Vermarktungsgemeinschaft „Schneeberg.Landschwein" präsentiert worden. Zu dieser Initiative haben sich zehn landwirtschaftliche Betriebe aus Natschbach-Loipersbach, Landschach, Gerasdorf, Lanzenkirchen und Witzelsdorf sowie Fleischereien aus Haßbach, Puchberg, Neunkirchen, Sollenau und Scheiblingkirchen mit ihren Filialen zusammengeschlossen.

„Hier haben sich erfahrene Züchter, Mäster und Fleischer zusammengetan, um Schweinefleisch von höchster Qualität für die Konsumenten zu produzieren. Das Produkt stammt ausschließlich aus der Region Schneebergland. Diese Initiative ist eine wertvolle Bereicherung im Rahmen der Aktion ‚So schmeckt Niederösterreich\'", erklärte Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank.

Zu den Besonderheiten des „Schneeberg.Landschweins" zählen die Herkunft der Schweine aus regionalen bäuerlichen Zuchtbetrieben, die Fütterung mit maximal 50 Prozent Maisanteil und viel Getreide als Geheimnis des besonderen Geschmacks. Eine regelmäßige Haltungsbetreuung findet zweimal täglich in den Stallungen statt, medikamentöse Behandlungen gbit es nur in Ausnahmefällen, chemische und antibiotische Leistungsförderer werden nicht eingesetzt. Auch für den Schlachthof und die Fleischereien gibt es strenge Qualitätsbestimmungen.

 „Natürlichkeit, Regionalität, Nachvollziehbarkeit und Qualität sind die Eckpfeiler für dieses neue Konzept. Für die Konsumenten bedeutet dies nicht nur Transparenz, sondern besten Geschmack aus der Heimat. Durch die regionale Wertschöpfung stärken wir zudem den ländlichen Raum", betonte Plank.

Weitere Informationen: Büro LR Plank, Christian Milota, e-mail christian.milota@noel.gv.at, Telefon 02742/9005-12701.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung