15.10.2007 | 14:35

Theater, Tanz, Kabarett, Literatur und mehr

Von „Was Ihr wollt" bis „Gotteskrieger"

Im Stadttheater Baden wird von morgen, Dienstag, 16., bis Donnerstag, 18. Oktober, jeweils um 19.30 Uhr die Komödie „Was Ihr wollt" von William Shakespeare in einer Produktion der Shakespeare-Festspiele Rosenburg gezeigt (Regie: Alexander Waechter). Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@stadttheater-baden.at und http://www.stadttheater-baden.at/.

Im Zuge des St. Pöltner Literaturfestivals „Blätterwirbel 2007" lädt das Landestheater Niederösterreich morgen, Dienstag, 16. Oktober, um 19.30 Uhr bei freiem Eintritt zum Finale des NÖ Literatur-Karussells. Am Donnerstag, 18. Oktober, folgt um 19.30 die Premiere von Werner Schwabs „Die Präsidentinnen" mit Cornelia Köndgen, Brigitte Neumeister und Dolores Schmidinger (Regie: Dora Schneider). Folgetermine: 10. und 14. November, 13. und 21. Dezember, jeweils um 19.30 Uhr. Beim Verlagsfest des Residenz Verlages lesen am Dienstag, 23. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Theaterwerkstatt des Landestheaters bei freiem Eintritt Michael Stavaric, Andrea Maria Dusl und Clemens J. Setz. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net, http://www.landestheater.net/ bzw. http://www.blaetterwirbel.at/.

Im Lengenbacher Saal in Neulengbach ist am Mittwoch, 17. Oktober, ab 20 Uhr Kabarettistin Andrea Händler mit ihrem 10 Jahre-Bühnen-Jubiläums-Programm „Diskret - Eine Peep-Show" zu Gast. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Neulengbach unter 02772/521 05-21, Isabell Feiertag, e-mail ifeiertag@neulengbach.com und http://www.neulengbach.gv.at/.

Unter dem Motto „Österreich liest! Peter Henisch kommt" liest der niederösterreichische Autor am Mittwoch, 17. Oktober, ab 19 Uhr in der Stadtbücherei Baden aus seinem neuen Buch „Eine sehr kleine Frau". Nähere Informationen und kostenlose Zählkarten bei der Stadtbücherei Baden unter 02252/868 00-545, e-mail buecherei@baden.gv.at und http://www.buecherei-baden.at/.

Als Auftaktveranstaltung zum Begleitprogramm der NÖ Landesausstellung 2009 lädt die Waldviertel Akademie in Zusammenarbeit mit dem Ludwig Boltzmann Institut für Kriegsfolgen-Forschung am Mittwoch, 17. Oktober, zur historischen Debatte „Österreich. Tschechien - Im Herzen Europas" in den Schüttkasten Primmersdorf in Raabs an der Thaya. Ab 18 Uhr referieren dabei Univ.Prof. Dr. Stefan Karner, wissenschaftlicher Leiter der Landesausstellung 2009, und Dr. Miroslav Kunštat vom Institut für deutsch-österreichische Studien der Karls-Universität Prag. Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und http://www.waldviertelakademie.at/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten präsentiert Roland Düringer am Donnerstag, 18. Oktober, sein „Einzelstück"; der Kabarettabend beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 18. Oktober, wird ab 19 Uhr im Kunstraum NÖ im Palais Niederösterreich in Wien der Katalog zum 2006 im Rahmen des Festivals „Wellenklänge" von der Künstlergruppe collabor.at in Lunz am See realisierten Projekt „Grüsse an die Nachbarinnen" vorgestellt. Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kultur und Wissenschaft unter 02742/9005-13504, Katrina Petter, e-mail katrina.petter@noel.gv.at und www.collabor.at/projects/lunz.

Herausgegeben von Johannes C. Hoflehner, dem Intendanten des Theaters Forum Schwechat, Martina Vannayová und Marianne Vejtisek, ist soeben das erste umfassende Buch über das zeitgenössische slowakische Theater in deutscher Sprache erschienen: Präsentiert wird „Durchbrochene Linien. Zeitgenössisches Theater in der Slowakei" am Donnerstag, 18. Oktober, ab 19.30 Uhr im Theater im Nestroyhof in Wien. Karten unter 01/236 38 47; nähere Informationen beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail theater@forumschwechat.com und www.theaterderzeit.de/content/recherche40.php.

Unter dem Titel „Wo sich die Wasser trennen" kann man am Donnerstag, 18. Oktober, im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, eine Reise durch das Waldviertel von und mit Roland Kernstock, Schriftsteller, Forscher, Sänger und Songwriter aus Schrems, unternehmen. Am Freitag, 19. Oktober, zeigt dann das Duo Muckenstruntz und Bamschabl „Eine kleine Lachmusik", ehe es am Dienstag, 23., und Donnerstag, 25. Oktober, wieder „Der Gast frisst die Knödeln net!" heißt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Im Rahmen des Langenzersdorfer Herbstfestes „Stürmische Zeiten" präsentiert Kleinkunst-Original Christa Urbanek am Freitag, 19. Oktober, ab 20 Uhr im Winzerhof Ernst Trimmel ihre Realsatire „Remasuri" (Regie: Claus Tieber). Eintritt: freie Spende; nähere Informationen und Kartenreservierungen unter 0676/531 93 61.

„Der laue Planet", das mittlerweile 27. Programm der Brennesseln, ist am Freitag, 19., und Samstag, 20. Oktober, in der Bühne Mayer in Mödling zu sehen; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02236/244 81.

Im Stadtmuseum St. Pölten bringt der „Blätterwirbel 2007" am Freitag, 19. Oktober, ab 18 Uhr einen Verlagsabend der Bibliothek der Provinz mit einer Lesung von Ernst Reinhard Schöggl und Musik von Max Derndorfer. Am Samstag, 20. Oktober, folgt ab 19.30 Uhr eine Kriminacht mit Jürgen Benvenuti, Manfred Rebhandl, Stefan Slupetzky und Manfred Wieninger (Musik: Christoph Richter). Thomas Raab lädt am Sonntag, 21. Oktober, ab 11 Uhr zu einer Lesung mit Musik; am Dienstag, 23. Oktober, gibt es zudem um 10 Uhr eine Lesung für Schulen von David Schalko. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum St. Pölten unter 02742/333-2643 und http://www.stadtmuseum-stpoelten.at/ bzw. http://www.blaetterwirbel.at/.

Das Cinema Paradiso in St. Pölten startet sein „Blätterwirbel"-Programm ebenfalls am Freitag, 19. Oktober: Zur Inszenierung von „Der Tod und das Mädchen" im Landestheater Niederösterreich wird um 22 Uhr „Amores Perros", das mehrfach ausgezeichnete Meisterwerk des lateinamerikanischen Regisseurs Alejandro González Inárritu gezeigt; am Sonntag, 21. Oktober, gibt es um 15 Uhr eine weitere Aufführung. Am Montag, 22. Oktober, wird dann Gerhard Roth ab 20 Uhr aus seinem neuen Roman „Das Alphabet der Zeit" lesen. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/ bzw. http://www.blaetterwirbel.at/.

Im Festspielhaus St. Pölten gibt es am Freitag, 19. Oktober, ab 10 Uhr im Rahmen von „Tanz4You" Workshops mit Les Ballets Jazz de Montréal, bei denen die KünstlerInnen gemeinsam mit Jugendlichen Auszüge aus Choreografien erarbeiten. Am Samstag, 20. Oktober, präsentieren Les Ballets Jazz de Montréal dann ab 19.30 Uhr „Les Chambres des Jacques" nach Musik von Gilles Vigneault, Antonio Vivaldi, Les Yeux Noirs und Bester Quartet (Choreografie: Aszure Barton) sowie „MAPA" (Choreografie: Rodrigo Pederneiras). Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Im Stadtsaal von Zwettl gestalten der Pianist Karl Eichinger und Tanzsolisten des Balletts St. Pölten am Samstag, 20. Oktober, ab 20 Uhr den Abend „Tasten - Tanz - Zauber"; zur Aufführung gelangen Werke von Grieg, Scherner und Liszt (Choreografie: Michael Fichtenbaum). Nähere Informationen und Karten unter 02822/523 23.

Die Literarische Gesellschaft Mödling lädt am Samstag, 20. Oktober, zum Vortrag „Franz Schubert und die Künstlerfamilie Cramolini" in den Festsaal des Museums Mödling; Beginn ist um 17 Uhr. Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0676/558 80 06, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

Ebenfalls am Samstag, 20. Oktober, bringt Stoffels Wunderkistchen ab 16 Uhr in der „Kulturmü´µ" in Hollabrunn das Puppentheaterstück „Stoffel und der kleine Ausreißer" zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturmü´µ" Hollabrunn unter 02952/202 48 und 0699/11 53 35 56, e-mail mehl@kulturmue.at und http://www.kulturmue.at/.

Im Gablitzer Culinarium, einem Restaurant neben dem Gablitzer 82erHaus-Theater, soll am Sonntag, 21. Oktober, eine verloren gegangene Tradition wieder aufleben: Unter dem Titel „Der literarische Mittagstisch" lesen Christine Kadlec und Otto Novacek ab 10.45 Uhr Heiteres rund um die Gastronomie; im Anschluss gibt es ein Mittagsbuffet. Nähere Informationen und Tischreservierungen beim Culinarium Gablitz unter 0676/924 19 26 und 01/585 21 93.

Schließlich gibt es am Dienstag, 23. Oktober, ab 10 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt eine weitere Aufführung des Stücks „Gotteskrieger" von Lutz Hübner in einer Produktion der Jugendtheatercompany NÖ des european grouptheater. Nähere Informationen und Karten beim european grouptheater unter 0664/424 64 54, e-mail kontakt@europeangrouptheater.com und http://www.europeangrouptheater.com/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung