17.09.2007 | 08:28

Neue Energieinnovationsförderung in NÖ

Plank: Impuls für Wirtschaft und Umwelt

Die NÖ Landesregierung hat nach Angaben von Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank eine neue Energieinnovationsförderung beschlossen, mit der vor allem Klein- und Mittelbetriebe schnelle und unbürokratische Unterstützung erhalten werden. Gefördert wird bis zu einer Höhe von 200.000 Euro innerhalb von drei Steuerjahren. „Mit der nun vorliegenden Richtlinie wird einerseits die Abwicklung erleichtert und andererseits kann damit ein Impuls innerhalb der Wirtschaft für mehr innovative Lösungen bewirkt werden“, betont Plank.

Mit der neuen Förderschiene sollen vor allem Pilot- und Forschungsanlagen in allen Energiebereichen (Treibstofferzeugung, Biomasse, Ökostromerzeugung, effiziente Energienutzung etc.) schnell und unbürokratisch unterstützt werden. Die Förderwerber müssen ihren Sitz in Niederösterreich haben, die maßgebliche Projektabwicklung muss in Niederösterreich erfolgen.

„Die Energieversorgung der Zukunft braucht innovative Lösungen, eine völlig neue Ausrichtung in Richtung höhere Effizienz und den Ausbau der erneuerbaren Energie. Unabdingbar dabei ist auch ein neues Ökostromgesetz, das den bestehenden Anlagen Rechtssicherheit gibt und insgesamt eine offensive Ansage in die Zukunft ist“, so Plank.

Weitere Informationen: Büro LR Plank, Christian Milota, e-mail christian.milota@noel.gv.at, Telefon 02742/9005-12701.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung