14.09.2007 | 12:03

Eröffnung der Volksschule Mitterndorf an der Fischa

Pröll, Schabl: Kinder sollen Schule in ureigenster Heimat besuchen können

In Mitterndorf an der Fischa (Bezirk Baden) wurde heute, 14. September, die sanierte und erweiterte Volksschule eröffnet „Diese Eröffnungsfeier ist ein historischer Augenblick, besitzt Seltenheitswert und spannt den Bogen von der Vergangenheit in die Zukunft. Zudem ist es ein Signal für die Art und Weise, wie in Niederösterreich über die Parteigrenzen hinweg zusammengearbeitet wird“, betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Man müsse danach trachten, dass in Niederösterreich möglichst viele Kinder in ihrer ureigensten Heimat zur Schule gehen können. Damit werde auch der Grundstein für Heimatliebe gelegt. Mit Maßnahmen wie der Senkung der Klassenschülerhöchstzahl, der Schaffung von Bildungsregionen, der Lehre mit Matura und auch der Möglichkeit zum Kindergartenbesuch schon für Zweieinhalbjährige forciere die niederösterreichische Bildungspolitik diesen Grundsatz, so Pröll.

Auch Landesrat Emil Schabl betonte, dass eine Schule zu einer Gemeinde dazugehöre und dass die Eröffnung der Mitterndorfer Volksschule eine gute Entwicklung für die hier lebenden Kinder ermögliche.

Die erste Volksschule gab es an diesem Standort bereits im Jahre 1881; 1972 wurde die Schule auf Grund von Schülermangel stillgelegt. In der Folge war hier eine Sonderschule untergebracht bzw. gab es nach Auflassung dieser Sonderschule im Jahr 2002 lediglich dislozierte Klassen der Volksschule Gramatneusiedl. Auf Grund der steigenden Schülerzahlen kam es jetzt zur Sanierung und Erweiterung der Volksschule. Heute wird die vierklassige Schule von 80 Kindern besucht.

Die Sanierung bzw. Erweiterung der Schule, die ganztägig geführt wird, beinhaltet u. a. die Aufstockung des Werkraums, der Direktion und des Lehrerzimmers, den Umbau von Speiseraum, Küche und Duschen sowie eine Wärmesanierung und einen Fenstertausch. Mit dem Bau wurde im Juni 2007 begonnen.

Nähere Informationen: Gemeinde Mitterndorf an der Fischa, Telefon 02234/784 13.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung