06.09.2007 | 11:58

13. Auslandsniederösterreicher-VIP-Treffen

Pröll: Eine Brücke aus aller Welt nach Niederösterreich

In St. Pölten und Krems fand dieser Tage das mittlerweile 13. Auslandsniederösterreicher-VIP-Treffen statt, an dem knapp über 100 Personen teilnahmen. Das zentrale Thema lautete diesmal „Bildungs- und Forschungsland NÖ“. Heute Vormittag stand im Landtagssitzungssaal in St. Pölten die Abschlussveranstaltung des Treffens auf dem Programm, an der auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll teilnahm.

„Die AuslandsniederösterreicherInnen liefern wertvolle Ideen für unsere Heimat und sind Mitgestalter und Mitarbeiter des Landes sowie eine Brücke aus aller Welt nach Niederösterreich. Zudem sind sie Imageträger der Heimat im Ausland und geben Niederösterreich ein unverwechselbares Profil“, betonte der Landeshauptmann. Er sei dankbar für den von den AuslandsniederösterreicherInnen an den Tag gelegten Optimismus; das Land bekomme durch diese Menschen aus der Ferne einen Spiegel vorgehalten, der zeige, dass Niederösterreich gut unterwegs sei, so Pröll. An die anwesende Jugend und damit an die „AuslandsniederösterreicherInnen von morgen“ appellierte der Landeshauptmann, die Chancen der Internationalisierung zu nutzen, im Ausland Erfahrungen zu sammeln und diese dann auch in der Heimat zum Einsatz zu bringen.

Im Rahmen der Abschlussveranstaltung wurden das neue NÖ Wahlrecht sowie die aktuelle Bürgerbeteiligungsaktion des Landes aus Sicht der AuslandsniederösterreicherInnen vorgestellt. Zudem wurden die Ergebnisse der drei Workshops präsentiert, die gestern, 5. September, in der Donau-Universität Krems abgehalten wurden und sich den Themen Wirtschaft & Technologie, Kunst & Kultur sowie Bildung & Jugend widmeten. Überdies nahm Landeshauptmann Pröll die Überreichung der „Auslandsniederösterreicher-Nadel“ an die erstmaligen TeilnehmerInnen des Treffens vor. Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Besuch der Finissage, die auf der Ausstellungsbrücke des NÖ Landhauses abgehalten wird und bei der Werke der beiden im Ausland lebenden niederösterreichischen KünstlerInnen Ilse Kory und Leo Gattermayer gezeigt werden.

Nähere Informationen: ANÖ-Geschäftsstelle, Peter de Martin, Telefon 02742/9005-12488.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung