27.08.2007 | 10:10

Theater, Oper, Kabarett, Lesungen und mehr

Vom Literatur-Salon Reichenau bis zu einem Vortrag im Stift Melk

Im Literatur-Salon Reichenau an der Rax im Café der Schlossgärtnerei Wartholz wird Peter Lodynski am Mittwoch, 29. August, ab 19.30 Uhr mit bisher unveröffentlichten Texten und Gedichten eine neue Seite seines künstlerischen Schaffens präsentieren. Karten unter 02672/839 79; nähere Informationen bei der Kultur AG unter 01/315 27 68, e-mail walter.baco@telecom.at sowie www.kulturag.com und www.schlosswartholz.at.

Auf der Seebühne Pielachtal in Hofstetten-Grünau tritt im Rahmen der „Pielachtaler Seensucht“ am Donnerstag, 30. August, ab 20 Uhr Roland Düringer mit seinem Kabarettprogramm „Einzelstück“ auf. Am Freitag, 31. August, folgen ab 19.30 Uhr die Kabarettisten Waldhart & Reiter mit „De Pest off!“; anschließend lädt auch Mike Supancic am Samstag, 1. September, ab 20 Uhr zu einem Best-Of Programm. Nähere Informationen und Karten beim VAZ St. Pölten unter 02742/714 00-100, e-mail ticket@nxp.at und www.pielachtalevents.at.

Art Carnuntum lädt am Sonntag, 2., und Montag, 3. September, zur „L`odyssee du Danube“, einer Donaufahrt zum Schwarzen Meer mit Richard Martin und dem Internationalen Institut des Mediterranen Theaters. Am 2. September führt die Fahrt von Wien zur Kulturfabrik Hainburg, am 3. September geht es von hier nach Bratislava. Am Freitag, 14., und Samstag, 15. September, interpretiert dann Peter Stein unter dem Titel „Faust Fantasia“ in der Reithalle von Schloss Hof zahlreiche Charaktere aus seiner „Faust“-Produktion. Begleitet wird er vom Pianisten Giovanni Vitaletti und der Originalmusik von Arturo Annecchino; Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Art Carnuntum-Hotline unter 02163/3400, e-mail pb@artcarnuntum.at und www.artcarnuntum.at.

Das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, eröffnet seine Herbstsaison am Montag, 3. September, um 20 Uhr mit der Komödie „Schluss mit André“ von René Freund (Regie: Ewald Polacek); Folgetermine: Dienstag, 4., und Freitag, 7. September, jeweils um 20 Uhr. Am Sonntag, 9. September, folgt um 18 Uhr „Rat und Hilfe mit Tante Anna”, am Montag, 10. September, um 20 Uhr ein Solokabarett-Abend von und mit Eveline Winter. Am Donnerstag, 13., und Samstag, 15. September, um 20 Uhr bzw. am Sonntag, 16. September, um 18 Uhr werden Elfriede Jelineks „Prinzessinnendramen“ gespielt (Regie: Ewald Polacek). Am Freitag, 21. September, gibt es noch „Bambi, Josefine & Co“ mit Elisabeth Joe-Harriet; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Am Donnerstag, 6. September, gelangt ab 19 Uhr im Kunst Raum NÖ im Palais Niederösterreich in Wien „Lights Out!“ von Roberta Lima zur Aufführung. Im Anschluss erhält die gebürtige Brasilianerin für diese Performance aus den Händen von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav den Siegerpreis des Wettbewerbes „H13 2007“ des Kunst Raums NÖ. Nähere Informationen beim Kunst Raum NÖ unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und www.kunstraum.net.

Die Kulturbrücke Fratres in Waldkirchen an der Thaya lädt am Samstag, 8. September, ab 15 Uhr zur Veranstaltung „Erinnerung & Authentizität, zur Causa Conny Hannes Meyer“. Nach einem Vortrag von Gudula Walterskirchen zum Thema „Gibt es ‚wahre’ Autobiographien?“ wird Conny Hannes Meyer aus seiner Autobiografie „Ab heute singst du nicht mehr mit“ lesen. Nach einer Präsentation des Projekts „Servitengasse 1938" spricht Hans Keilson über „Trauma & fragmentierte Erinnerung“. Nähere Informationen bei der Kulturbrücke Fratres unter 02843/2874, e-mail info@kulturbruecke.com und www.kulturbruecke.com.

Die Jugendtheatercompany NÖ des european grouptheater spielt ihre Produktion von Lutz Hübners „Gotteskrieger“ (Regie: Ricky May) am Mittwoch, 12., und Donnerstag, 13. September, um jeweils 10 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten, am Dienstag, 18. September, um 10 Uhr im Kloster Und in Krems, am Mittwoch, 19. September, um 19.30 Uhr in der Johann Pölz-Halle in Amstetten sowie am Dienstag, 25. September, um 10 Uhr im Stadtsaal Mistelbach. Nähere Informationen und Karten beim european grouptheater unter 0664/424 64 54, e-mail kontakt@europeangrouptheater.com und www.europeangrouptheater.com.

„Halt! Gewalt“ nennt sich ein Vortrag von Prof. Dr. Rotraud Perner am Donnerstag, 13. September, im Stadtmuseum Wiener Neustadt; Beginn ist um 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951.

Im Kulturzentrum Perchtoldsdorf findet am Samstag, 15. September, um 19.30 Uhr die Welturaufführung der Oper „Tarot“ von Juri Geworkian nach der Romanvorlage „Im Wandel des Tarot“ von Manfred Hrubant statt (Regie: Horst Zander); es spielt das Franz Schmidt Kammerorchester unter Prof. Adolf Winkler. Am Sonntag, 16. September, gibt es eine weitere Aufführung; Beginn ist ebenfalls um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Infocenter Perchtoldsdorf unter 01/86683-400, e-mail info@perchtoldsdorf.at und www.oper-tarot.at.

Unter dem Titel „Theaterzauber“ werden am Samstag, 15. September, von 14.30 bis 23 Uhr in der Burgarena Reinsberg sieben Projekte von Amateurtheatergruppen aus Niederösterreich und Wien zur Aufführung gebracht. Mit Werkstattproduktionen, Collagen, zeitgenössisch-kritischem Volkstheater, Impro-Shows u. a. bietet das Programm einen Überblick über Niederösterreichs außerberufliche Theaterszene. Nähere Informationen und Karten bei der Burgarena Reinsberg unter 07487/7180, e-mail office@reinsberg.at und www.reinsberg.at.

Ebenfalls am Samstag, 15. September, ist in der „Kulturmü´µ“ in Hollabrunn der Kabarettist I Stangl mit seinem neuen Programm „Der Frauenflüsterer“ zu Gast; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturmü´µ“ Hollabrunn unter 02952/202 48 und 0699/11 53 35 56, e-mail mehl@kulturmue.at und www.kulturmue.at.

„Carl Michael Ziehrer, der Kurpark und das Kurorchester“ nennt sich eine – musikalisch vom Trio Baden umrahmte – Matinée zu den Jubiläen 215 Jahre Kurpark und 150 Jahre Kurorchester bzw. zum 85. Todestag des Komponisten am Sonntag, 16. September, im Haus der Kunst in Baden; Beginn ist um 10.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Frauenbad Baden unter 02252/868 00-522.

Die Bühne im Hof St. Pölten beginnt ihre Herbstsaison am Dienstag, 18. September, um 20 Uhr mit Alfred Dorfers „Fremd“; wiederholt wird der Kabarettabend am Mittwoch, 19. September, ebenfalls um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Im Cinema Paradiso in St. Pölten stellt Franzobel am Mittwoch, 19. September, ab 20 Uhr sein neues Buch „Liebesgeschichte“ vor. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und www.cinema-paradiso.at.

Das Unabhängige Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein lädt am Mittwoch, 19. September, ab 19 Uhr zum Jour Fixe mit der albanischen Autorin Mimosa Ahmeti. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim ULNOE unter 02732/728 84 (0664/432 79 73), e-mail ulnoe@ulnoe.at und www.ulnoe.at.

Der neu gegründete Komödienherbst Niederösterreich präsentiert heuer im Kulturhaus Gmünd das Stück „Eine stürmische Nacht“ des 1912 gestorbenen rumänischen Autors Ion Luca Caragiale (Regie: Marius Schiener). Premiere ist am Donnerstag, 20. September, um 20 Uhr. Folgetermine: 22., 27. und 29. September sowie 4. und 6. Oktober um 20 Uhr bzw. 21. und 28. September sowie 5. Oktober um 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Stadtgemeinde Gmünd unter 02852/525 06-123, e-mail tourismus@gmuend.at und www.komoedienherbstniederoesterreich.at.

Im Theater am Steg in Baden ist I Stangl mit seinem Kabarettprogramm „Der Frauenflüsterer“ am Freitag, 21. September, ab 19.30 Uhr zu sehen. Nähere Informationen und Karten beim Frauenbad Baden unter 02252/868 00-522.

Schließlich lädt das Stift Melk am Sonntag, 23. September, um 19 Uhr zu einem astronomischen Vortrag von Paul Beck in den Dietmayrsaal des Stiftes. Nähere Informationen beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung