17.08.2007 | 12:09

10. GLOBArt Academy im Kloster Pernegg

„Identität(en)“ vom 23. bis 26. August

Als Treffpunkt für KünstlerInnen, Visionäre, Querdenker und WissenschafterInnen, die sich im Dienst der Gesellschaft engagieren, findet heuer bereits zum zehnten Mal im Kloster Pernegg im Waldviertel die GLOBArt Academy statt. Diesmal werden von Donnerstag, 23., bis Sonntag, 26. August, unter dem Titel „Identität(en)“ Fragen zu Migration, Immigration und Ghettobildung, zu Vorurteilen, Feindbildern, Mythen und Legenden, zur europäischen Verfassung, zum Zivilisationskrieg zwischen dem Islam und dem Westen u. a. diskutiert.

Die feierliche Eröffnung in der Klosterkirche Pernegg am 23. August ab 19 Uhr wird geprägt durch die Festreden der beiden renommierten Naturwissenschafter Josef Penninger und Hans-Peter Dürr. Die Vorträge des ersten Tages von Zafer Senozak und Günther Bartl beschäftigen sich mit der Suche nach der persönlichen Identität; am Beispiel des Schiläufers Erik Schinegger zeigt der Regisseur Kurt Mayer die Problematik von sexueller Identität und ihren Wandlungen.

Wirtschaftliche und soziologische Schwerpunkte stehen am zweiten Tag auf dem Programm, dazu referieren Manfred Prisching, John von Düffel und Christian Helmenstein. In transdisziplinären Workshops werden zudem Fragen von Identität und Sprache, Kunst, Kultur, Identität von Unternehmen und Werbung bearbeitet.

Erika Pluhar wird mit dem Kinderpsychiater Max H. Friedrich am Freitag, 24. August, ab 19.30 Uhr im Kloster Pernegg über Kardinal Königs Lebensfragen „Wer bin ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn meines Lebens?“ diskutieren; um 23 Uhr gibt es noch ein Nachtkonzert mit Miha Pogacnik. Am Samstag, 25. August, wird Anne Bennent um 19.30 Uhr Texte von Ingeborg Bachmann lesen. Nach Abschluss des Symposiums folgt noch am 2. September anlässlich des 10jährigen Jubiläums der Academy eine Matinée mit Heribert Sasse als „Der Herr Karl“.

Höhepunkt und Abschluss der 10. GLOBArt Academy ist der Festakt mit der Award-Verleihung am 26. August ab 11 Uhr. Ausgezeichnet wird heuer der Dirigent Riccardo Muti für sein künstlerisches Wirken, sein sozialpolitisches Engagement und seine Arbeit mit jungen Künstlern. Die Überreichung nehmen Bundesministerin Dr. Claudia Schmied und Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka vor.

Nähere Informationen bei GLOBArt unter 0676/428 17 28, Heidemarie Dobner, e-mail office@globart.at und www.globart.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung