14.08.2007 | 09:29

NÖ bereits zum fünften Mal beim Forum Alpbach

Gabmann: Forschung und Entwicklung als Wachstumschance

Unter dem Motto „Emergence in Science and Technology“ stehen die Technologie-Gespräche 2007 vom 23. bis 25. August im Rahmen des Europäischen Forums Alpbach in Tirol. Bereits zum fünften Mal organisieren das Land Niederösterreich und die Wirtschaftsagentur ecoplus bei den Alpbacher Technologiegesprächen einen der insgesamt elf Arbeitskreise, der sich heuer dem Thema „Design by Nature – Der Beitrag der Natur zum industriellen Fortschritt“ widmet. Für dieses unter dem Namen „Bionik“ bekannte inderdisziplinäre Forschungsgebiet gibt es unzählige Anwendungen, z. B. aus den Bereichen Oberflächentechnologie, Tribologie oder Tissue Engineering.

Das Land hat mit dem Technopol-Programm bereits die Basis für entsprechende Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf diesem Gebiet gelegt. „Dabei geht es darum, durch ein enges Zusammenwirken von Wissenschaft, Forschung, Wirtschaft und Ausbildungseinrichtungen heimischen Unternehmen den Zugang zu modernen Technologien zu eröffnen“, betont dazu Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann. Mit dem Technopol-Programm setze das Land Niederösterreich neue Maßstäbe, die internationalen Standards entsprechen und breite Anerkennung finden.

Die bedeutendsten niederösterreichischen Technologieparks gibt es in Krems, Tulln und Wiener Neustadt. Auf dem 84.000 Quadratmeter großen Areal in Krems wurde in enger Kooperation mit der Stadt Krems, der Wirtschaftsagentur ecoplus, der Donau-Universität, der Fachhochschule Krems und dem Regionalen Innovations-Zentrum (RIZ) ein Betriebsstandort für Unternehmen aus dem Bereich der Biomedizin gegründet. In Tulln ist mit dem Interuniversitären Forschungsinstitut ein Zentrum für Agrarbiotechnologie entstanden, um das ecoplus einen Wirtschaftspark errichtet. In Wiener Neustadt wiederum hat sich das Technologie- und Forschungszentrum (TFZ) mit den zukunftsträchtigen Forschungsschwerpunkten Mikrosystemtechnik, elektrochemische Technologie, Tribologie und Medizintechnik etabliert.

Nähere Informationen: www.forum-alpbach.at, www.ecoplus.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung