10.08.2007 | 11:17

Herbstprogramm des Residenz Verlages

Belletristik, Sachbücher und „Nilpferd“-Kinderedition

Der seit einigen Jahren im Niederösterreichischen Pressehaus in St. Pölten ansässige Residenz Verlag führt in seinem Herbstprogramm 2007 in der Sparte Belletristik u. a. „Ein Vandale ist kein Hunne“ von Alois Brandstetter, O. P. Ziers „Tote Saison“, Thomas Brussigs „Der Mensch. Eine Litanei“ und Dan Lungus „Das Hühnerparadies“, einen „falschen Roman aus Gerüchten und Geheimnissen“. Dazu kommen der Roman „Söhne und Planeten“ von Clemens J. Setz, Evelyn Grills „Wilma“, „Die österreichische Oberfläche“ von Andrea Maria Dusl, „Darf man das? Seriöse Antworten auf unseriöse Fragen“, herausgegeben von Roger Köppel, sowie Fritz von Herzmanovsky-Orlandos „Scoglio Pomo oder Rout am Fliegenden Holländer“.

An Sachbüchern stehen z. B. das „Wiener Dialekt Lexikon“ von Wolfgang Teuschl, „Heiße Zeiten“ zum Thema Klimawandel von Irene Brickner und Johanna Ruzicka, „Universum – Das Jubiläumsbuch“ von Walter Köhler, Heinz Prüllers „Grand Prix Story 2007“ oder „Zur Suppe!“ von Andrea Karrer zur Auswahl. Komplettiert wird das Programm mit den Biographien „Nikolaus Harnoncourt. Musik als Erbe und Anspruch. Das romantische Jahrhundert“ und „Peter Turrini. Schriftsteller, Kämpfer, Künstler, Narr und Bürger“, herausgegeben von Klaus Amann. Den Salzburger Festspielen widmen sich „Die Festspiele. Visionen Wünsche Wirklichkeit“, herausgegeben von Michael Fischer, und „Unterwegs“, der Almanach zu den diesjährigen Festspielen. Auf 150 Jahre Musikgeschichte blickt „Wiener Singverein. Menschen Stimmen Götterfunken“ von Joachim Reiber zurück, auf 100 Jahre Tonkünstler der von Rainer Lepuschitz herausgegebene Band „Die Tonkünstler. 100 Jahre bewegter Orchester-Geschichten“.

Die Kinderbuch-Edition „Nilpferd im Residenz Verlag“ bietet im Herbst u. a. „Der karierte Käfer“ von Jens Rassmus, „Flederhase Flatterpferd“ von Eva Schatz und Susanne Strasser, „Ein Weihnachtsbaum für Frau Elefant“ von Martina Badstuber, „Pauline Pechfee“ von Ursula Poznanski und „Engelraub“ von Walter Thorwartl.

Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Residenz Verlag im Niederösterreichischen Pressehaus unter 02742/802-1615 bzw. 1412, e-mail info@residenzverlag.at und www.residenzverlag.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung