06.08.2007 | 10:25

Urlaubszeit Rufhilfe-System des Rotes Kreuzes NÖ

Mehr Sicherheit für Pflegebedürftige

Wer in den Urlaub fährt und die Betreuung nahestehender Personen unterbrechen muss, kann betreuungsbedürftigen Angehörigen jetzt zusätzliche Sicherheit verschaffen. Das Rote Kreuz NÖ bietet speziell in der Urlaubszeit das bewährte Rufhilfe-System.

Zur Einrichtung wird lediglich ein üblicher Telefonanschluss benötigt. Die Rufhilfe-Basisstation wird kostenfrei in der Wohnung aufgestellt. Der Notruf lässt sich sodann mit einem Handsender auslösen, der ständig am Körper getragen wird. Auf Knopfdruck wird Kontakt mit dem Roten Kreuz hergestellt, wo sämtliche wichtige Informationen zur Person auf einer Karteikarte vermerkt sind. Anschließend können individuell vereinbarte Hilfemaßnahmen eingeleitet werden.

Einen Überblick darüber, wie sich das Leben älterer Menschen in den eigenen vier Wänden erleichtern lässt, gibt das Rote Kreuz Krems am 15. September. In der Bezirksstelle (Mitterweg 11) werden ab 16 Uhr im Rahmen eines kostenlosen Informationsnachmittages nützliche Tipps dazu gegeben, wie man „Stolperfallen“ wie zum Beispiel Türschwellen entschärfen kann oder wie man sich am effizientesten gegen Diebstähle und gefährliche Zimmerbrände schützt.

Nähere Informationen: www.n.roteskreuz.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung