26.07.2007 | 11:00

Ideen- und Projektwettbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung

Einsendeschluss ist der 30. September

„Nur eine permanente Innovationskraft ermöglicht es, die Herausforderungen der Zukunft zu bewältigen. Mir ist es daher ein besonderes Anliegen, durch diesen Wettbewerb das Klima für Innovation, Engagement und Bürgerbeteiligung zu fördern“, meint Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zu dem auch heuer wieder ausgeschriebenen Ideen- und Projektwettbewerb der NÖ Dorf- und Stadterneuerung.

Beim Ideenwettbewerb sind engagierte Bürger, Vereine und Gemeinden aufgerufen, ihre Ideen und Konzepte zur Verbesserung und Erhöhung der Lebensqualität in ihrem Ort einzureichen. Die Umsetzung dieser Konzepte und Ideen darf noch nicht begonnen sein; bewertet wird nach den Kriterien Originalität, Innovationsgrad, Realisierungschance und Nachhaltigkeit. Die von einer Jury ermittelten interessantesten und innovativsten Ideen werden mit Umsetzungsgutscheinen in der Höhe von jeweils 50 Prozent der Umsetzungskosten, maximal mit 10.000 Euro je prämierter Idee, belohnt.

Gleichzeitig mit diesem Ideenwettbewerb wird heuer zum dritten Mal auch der Projektwettbewerb durchgeführt, durch den bereits umgesetzte, gelungene Projekte gewürdigt werden sollen. Die einzureichenden Kategorien - Soziales Engagement, Bildung und Kultur, Neue Dorf- und Stadtökonomie, Siedeln, Bauen und Wohnen sowie Verkehr und Mobilität – spiegeln die Themenschwerpunkte wider, in deren Rahmen jährlich Tausende Akteure der Dorf- und Stadterneuerung in einer Vielzahl an Projekten zur Verbesserung der Lebensqualität in Niederösterreich beitragen.

Eingereicht werden können Projekte, die nach Dezember 2004 fertig gestellt wurden. Die eingereichten Projekte werden nach ihrer Originalität und Nachhaltigkeit sowie dem Grad der Bürgerbeteiligung bewertet. Es werden jeweils Siegerprojekte für Orte unter 1.000 Einwohner und für Orte über 1.000 Einwohner gekürt. Durch den Projektwettbewerb wird auch der Kandidat Niederösterreichs zur Teilnahme am Europäischen Dorferneuerungspreis 2008 bestimmt. Vertreten wird Niederösterreich durch den Sieger der Kategorie „Ganzheitlichkeit“, für die das Motto heuer „Zukunft durch gesellschaftliche Innovationen“ lautet.

Die Verleihung der Dorf- und Stadterneuerungspreise für den Projektwettbewerb durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll findet in feierlichem Rahmen im November statt. Die Umsetzungsgutscheine für den Ideenwettbewerb werden im Jänner 2008 durch den Landeshauptmann an die Preisträger überreicht.

Einsendeschluss ist der 30. September 2007. Einreichungen sind an die NÖ Dorf- und Stadterneuerung, 2020 Hollabrunn, Amtsgasse 9, e-mail hollabrunn@dorf-stadterneuerung.at, zu richten. Nähere Informationen bei der NÖ Dorf- und Stadterneuerung unter 0676/559 19 20, Dipl.Ing. Walter Kirchler, und www.dorf-stadterneuerung.at, wo es auch die Wettbewerbsunterlagen und Einreichbögen gibt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung