23.07.2007 | 09:33

LH Pröll zur Sanierung der Bürgerspitalkirche in Zwettl

„Erhalt des großen baulichen Erbes ist uns Herzensanliegen“

„Das historische Bürgerspital und die angeschlossene St. Martinskirche prägen das kommunale Leben in der Stadtgemeine Zwettl. Dieses große bauliche Erbe zu pflegen, zu bewahren und an die folgenden Generationen weiterzugeben, ist uns ein Herzensanliegen“, so Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll zum kürzlich gefassten Beschluss der NÖ Landesregierung, für die Restaurierung des ehemaligen Bürgerspitals samt Kirche einen Finanzierungsbeitrag in der Höhe von 72.950 Euro seitens des Landes zur Verfügung zu stellen.

Das Bürgerspital in der Altstadt von Zwettl ist ein auf das Mittelalter zurückreichender Baukomplex, der an die St. Martinskirche anschließt und heute auch als Seniorenwohnhausanlage genutzt wird. Die gotische Bürgerspitalkirche wird zur Zeit einer Generalsanierung unterzogen, wobei auch die Fassaden und Dächer des historischen und unter Denkmalschutz stehenden Spitalsgebäudes erneuert werden.

Das Land Niederösterreich investiert jährlich rund 5 Millionen Euro in die Denkmalpflege. Pröll: „Die Vielfalt an Kulturschätzen hat auch für den heimischen Tourismus große Bedeutung.“ Für den Landeshauptmann geht es dabei aber um sehr viel mehr: „Das kulturelle Erbe stiftet Identität und Zusammengehörigkeit; es ist eine Kraftquelle, aus der wir Mut und Zuversicht schöpfen können.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung