02.07.2007 | 13:18

Höhepunkt beim Theaterfest Niederösterreich

Neun Premieren von Perchtoldsdorf bis Melk

Mit insgesamt neun Premieren strebt das Theaterfest Niederösterreich 2007 in diesen Tagen seinem – an der Programmdichte gemessenen – Höhepunkt entgegen: Den Beginn machen dabei am Mittwoch, 4. Juli, um 20.30 Uhr die Sommerspiele Perchtoldsdorf mit „Faust“ von Johann Wolfgang von Goethe in der Bearbeitung und Regie von Ioan C. Toma, der beide Teile an einem Abend auf die Bühne bringt. Gespielt wird im Burghof der Burg zu Perchtoldsdorf bis 29. Juli, jeweils Donnerstag bis Samstag sowie am Sonntag, 29. Juli; Beginn ist durchwegs um 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei den Sommerspielen Perchtoldsdorf unter 01/866 83-400, e-mail office@sommerfestspiele.info und info@markt-perchtoldsdorf.at bzw. www.sommerfestspiele.info und www.sommerspiele.org.

Ebenfalls am Mittwoch, 4. Juli, kommt es um 20 Uhr bei den Stockerauer Festspielen zur Welturaufführung von „C’est la vie“, einem an die Geschichte der Jeanne d` Arc angelehnten Musical von Peter Orthofer und Michael Schnack (Regie: Alex Balga). Gespielt wird am Platz vor der barocken Stadtpfarrkirche (bei Schlechtwetter im Veranstaltungszentrum Z 2000) bis 18. August, jeweils Mittwoch bis Samstag um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei den Stockerauer Festspielen unter 02266/676 89 und 02266/695 18, e-mail festspiele@stockerau.gv.at und www.stockerau.gv.at.

Die Festspiele Reichenau starten ihren diesjährigen Premierenreigen am Donnerstag, 5. Juli, um 19.30 Uhr mit Hugo von Hofmannsthals Lustspiel „Der Schwierige“ (Regie: Christopher Widauer) im Südbahnhotel am Semmering. Am Freitag, 6. Juli, folgt um 19.30 Uhr im Großen Saal des Theaters Reichenau das Schauspiel „Vor Sonnenuntergang“ von Gerhart Hauptmann (Regie: Beverly Blankenship), am Samstag, 7. Juli, um 19.30 Uhr im Neuen Spielraum des Theaters Reichenau „Der Hauptmann von Köpenick“ von Carl Zuckmayer in der Regie von Alfred Kirchner. Die vierte Premiere des heurigen Jahres ist Arthur Schnitzlers „Komödie der Worte" am Montag, 9. Juli, um 19.30 Uhr im Großen Saal des Theaters Reichenau; Regie bei den drei Einaktern „Stunde des Erkennens“, „Literatur“ und „Das Bacchusfest“ führt Michael Gampe. Die Festspiele Reichenau dauern heuer bis 6. August; nähere Informationen und den detaillierten Spielplan bei den Festspielen Reichenau unter 02666/525 28, e-mail festspiele@festspiele-reichenau.com und www.festspiele-reichenau.com.

Beim Operettenfestival Baden widmet sich die zweite Premiere des Jahres 2007 am Samstag, 7. Juli, um 19.30 Uhr dem Mädchen „Irma la Douce“. Regie bei dieser musikalischen Komödie von Marguerite Monnot und Alexandre Breffort führt Alexandra Frankmann-Koepp (musikalische Leitung: Oliver Ostermann). Spieltage in der Sommerarena Baden sind der 8., 21., 22., 28. und 29. Juli bzw. 1., 2., 3., 18., 23., 24., 30. und 31. August um 19.30 Uhr sowie der 19. August um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@stadttheater-baden.at und www.stadttheater-baden.at.

Im Kaiserhof des Stiftes Klosterneuburg steht heuer Ludwig van Beethovens große Freiheitsoper „Fidelio“ auf dem Programm; Premiere von operklosterneuburg 2007 ist am Sonntag, 8. Juli, um 20 Uhr. Andrés Orozco-Estrada wird die Sinfonietta Baden und ihren Chor leiten, Regie führt Karl Michael Sibelius. Vorstellungen (bei Schlechtwetter in der Babenbergerhalle am Rathausplatz): 11., 13., 17., 19., 21., 25., 27., 31. Juli und 2. August jeweils 20 Uhr sowie 15. Juli um 19 Uhr (jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn gibt es eine Werkeinführung bei freiem Eintritt); zudem gibt es am 22. Juli um 18 Uhr Oper für Kinder. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Klosterneuburg unter 02243/444-424 und -425, e-mail karten@operklosterneuburg.at und www.operklosterneuburg.at.

Schließlich laden die Sommerspiele Melk heuer zur „Apokalypse“ nach Motiven der Offenbarung des Johannes (Regie und Buch: Alexander Hauer); Premiere ist am Dienstag, 10. Juli, um 20.15 Uhr. Gespielt wird in der Donauarena Melk mit ihrem überdachten Zuschauerraum bis 14. August; Spieltage: 13., 14., 19., 20., 21., 26., 27. und 28. Juli sowie 2., 3., 4., 9., 10., 11., 12. und 14. August, jeweils um 20.15 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Donauarena Melk unter 02752/540 60, e-mail buero@sommerspiele-melk.at und www.sommerspiele-melk.at.

Nähere Informationen zum Theaterfest NÖ unter 01/804 83 82, e-mail theaterfest@utanet.at und www.theaterfest-noe.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung