14.06.2007 | 09:27

Gemeindevertreterverband überreichte LH Pröll Ehrenring

Werden auch in Zukunft die Gemeinden nicht im Stich lassen

Bei der gestrigen Landesversammlung des Gemeindevertreterverbandes der VP NÖ im Landhaus in St. Pölten überreichte Präsident Alfred Riedl Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll den Ehrenring des Verbandes.

Präsident Riedl betonte, Niederösterreichs Gemeinden sind mit Investitionen von jährlich 700 Millionen Euro Spitzenreiter innerhalb der Bundesländer. Mit einem Wirtschaftswachstum von 3,8 Prozent im vergangenen Jahr stehe auch das Land an der Spitze der Länder, womit sich für die Gemeinden ausgezeichnete wirtschaftliche Rahmenbedingungen ergeben. Die Gesamtbilanz des Verbandes sei äußerst zufriedenstellend, der Gemeindevertreterverband neu aufgestellt, so Riedl. Die Gemeinden weisen eine beachtliche Haushaltsdisziplin auf; sachpolitisch konnte dank der guten Partnerschaft mit dem Land enorm viel für die Gemeinden erreicht werden, ohne sie zusätzlich zu belasten. Besonders würdigte Riedl die Unterstützung der Gemeinden durch Landeshauptmann Pröll, der immer ein offenes Ohr für kommunale Anliegen hat.

Die gute Zusammenarbeit zwischen Land und Gemeinden sei eine der wichtigsten Voraussetzungen dafür, dass Niederösterreich heute eines der dynamischsten Bundesländer Österreichs ist, so der Landeshauptmann. Im Hinblick auf den kommenden Finanzausgleich betonte Pröll, dass das Land die Gemeinden auch in Hinkunft nicht im Stich lassen und er zusammen mit dem Landesfinanzreferenten für die Wünsche der Gemeinden kämpfen werde. Eine zentrale Forderung sei die weitere Abflachung des Abgestuften Bevölkerungsschlüssels und damit die zusätzliche Förderung der kleineren und mittleren Gemeinden.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung