30.05.2007 | 13:08

Symposion „Mutter Erde“ im Stift Seitenstetten

Begleitveranstaltung zur NÖ Landesausstellung ab 31. Mai

Veranstaltet vom Bildungszentrum St. Benedikt, der Schallaburg Kulturbetriebsges.m.b.H. & NÖ Landesausstellungen, dem Frauenreferat des Landes Niederösterreich u. a., findet im Stift Seitenstetten von morgen, Donnerstag, 31. Mai, bis Sonntag, 3. Juni, das Symposion „Mutter Erde“, eine Begleitveranstaltung zur NÖ Landesausstellung 2007 „Feuer & Erde“, statt. Die Eröffnung wird am 31. Mai um 20 Uhr von Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner vorgenommen.

Danach stehen bei diesem interdisziplinären Symposion Fragen nach der gegenwärtigen Relevanz sakral-mythologischer Zusammenhänge zwischen der Erde und weiblicher Fruchtbarkeit sowie weiblicher Macht und Lebensform im Mittelpunkt. So referieren am Freitag, 1. Juni, Univ.Prof. DDr. Birgit Heller über „Mutter Erde – Naturverehrung – weibliche Gottheiten und die Rolle von Frauen. Religionswissenschaftliche Perspektiven“ und Univ.Prof. Dr. Edith Specht über „Magna Mater. Von der Venus von Willendorf zu Gaia. Ergebnisse aus Archäologie und Frühgeschichtsforschung“.

Am Samstag, 2. Juni, spricht Univ.Prof. Dr. Irmtraud Fischer über „Der Mensch, geschaffen aus Erde. Natur – Geschlechterverhältnisse – Gottesbilder“, während Univ.Prof. Dr. Gottfried Bachl unter dem Titel „Maria im Ährenkleid“ Natursymbole in der Marienfrömmigkeit beleuchtet. Zudem gibt es am Samstag insgesamt fünf Workshops über „Gelebte Naturspiritualiät am Beispiel alternativer Landwirtschaft in Osttirol“, „Von Göttinnen und Menschenfrauen – Weibliche Figuren in Märchen aus dem Dunkelsteinerwald“, „Kommunikation mit der Erde – Geomantie“, „Die Magie der Verwandlung – eine Göttin aus Ton“ und „Wurzeln der europäischen Geschichte aus der Perspektive von Frauen“.

Abgeschlossen wird das von Vorführungen sowie von Konzerten im Hofgarten und im Kulturhof Weistrach umrahmte Symposion am 3. Juni mit der Spezialführung „Frauengeschichte sichtbar machen“ durch den in St. Peter in der Au situierten Teil der NÖ Landesausstellung.

Nähere Informationen beim Stift Seitenstetten unter 07477/423 00-233, e-mail kultur@stift-seitenstetten.at und www.stift-seitenstetten.at bzw. www.noe-landesausstellung.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung