15.05.2007 | 13:05

Spielzeit 2007/2008 am Landestheater Niederösterreich

Eröffnung mit „Käthchen von Heilbronn“ am 13. Oktober

Neun Eigenproduktionen, vier Gastspiele, mehrere Koproduktionen und Lesungen, Theater für Kinder und das Literaturfestival „Blätterwirbel“ umfasst das Programm des Landestheaters Niederösterreich 2007/2008, das heute, 15. Mai, von Intendantin Isabella Suppanz im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten präsentiert wurde. In der heurigen Spielzeit betrug die Auslastung 92 Prozent, die Vorstellungszahl hat sich auf 156 erhöht. Die Besuchersteigerung belief sich auf 26 Prozent, jene der verkauften Abonnements auf 53 Prozent.

Für die nächste Saison wird das Foyer der Theaterwerkstatt adaptiert; im Großen Haus werden 38 Circle-Plätze im Bereich des Orchestergrabens dazukommen, auch eine neue Tonanlage wird installiert. Zu dem Ensemble aus 12 SchauspielerInnen kommen 2007/2008 elf Gäste hinzu, unter ihnen Anne Bennent, Cornelia Köndgen, Brigitte Neumeister, Dolores Schmidinger, Erwin Steinhauer u. a.

Eröffnet wird die Saison am 13. Oktober mit „Das Käthchen von Heilbronn“ von Heinrich von Kleist; bereits am 22. September gibt es einen Tag der offenen Tür. An Eigenproduktionen folgen Werner Schwabs „Die Präsidentinnen“ mit Cornelia Köndgen, Brigitte Neumeister und Dolores Schmidinger, „Der Bockerer“ von Ulrich Becher und Peter Preses mit Erwin Steinhauer (Regie: Emmy Werner) sowie „Der Kirschgarten“ von Anton Tschechow mit Anne Bennent.

Als Koproduktion mit dem Filmhof Wein4tel kommt Ariel Dorfmans „Der Tod und das Mädchen“, als Gastspiel des Théâtre des Bouffes du Nord aus Paris „Fragments“ nach Samuel Beckett (Regie: Peter Brook), als Gastspiel einer Koproduktion mit den Wiener Festwochen etc. William Shakespeares „Was ihr wollt“ mit Susanne Lothar, Angela Winkler, Hans-Michael Rehberg u. a. (Regie: Peter Zadek) und als Gastspiel der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin „L´ affaire Martin! Etc.“ von René Pollesch mit Sophie Rois, Martin Wuttke u. a. Gert Voss wird mit dem szenischen Soloabend „Elisabeth II.“ von Thomas Bernhard gastieren.

In der Theaterwerkstatt zu sehen sind „Protection“ von Anja Hilling in einer Koproduktion mit dem Centre des Arts Pluriels in Luxemburg, das Siegerstück des nächsten DramatikerInnen-Wettbewerbes sowie „Yvonne, die Burgunderprinzessin“ von Witold Gombrowicz. Dazu kommen Lesungen von Hannelore Hoger („Die Analphabetin“ von Agota Kristof), Thomas Holtzmann („Der Zauberberg“ von Thomas Mann) und Jutta Lampe (Märchen von Oscar Wilde).

Dezidiert für Kinder am Spielplan stehen „Das tapfere Schneiderlein“ nach den Gebrüdern Grimm, „Superhenne Hanna“ von Felix Mitterer als Gastspiel des Jugendtheaters Next Liberty Graz, „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ nach Michael Ende und „Robin Hood“ von Clemens Handler und Gernot Kogler in einem Gastspiel des Theaters mit Horizont.

Im Abonnementbereich werden nächste Spielzeit neben den klassischen und Wahl-Abos auch wieder ein Nachmittags-Abo für SeniorInnen, ein Familien-Abo und ein „Abo International“ angeboten. Erstmals gibt es auch gemeinsam mit dem Festspielhaus St. Pölten und den NÖ Tonkünstlern das Kinder- und Jugend-Abonnement „Rampen.Fieber“ für drei Altersgruppen.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung