20.04.2007 | 12:19

„Naturschutzbund NÖ“ lädt zu Wanderung

Seltene Steppenpflanzen im Bezirk Hollabrunn

Der „Naturschutzbund NÖ“ veranstaltet morgen, Samstag, 21. April, unter dem Titel „Zur östlichen Hornmelde bei Goggendorf“ bzw. im Rahmen der Kampagne „überLEBEN“ eine ganztägige botanische Wanderung. Besucht wird dabei zunächst Goggendorf an der Schmida (Bezirk Hollabrunn) und damit einer von österreichweit zwei Orten, an denen die Hornmelde – ein Relikt der Kältesteppe aus der Eiszeit – vorkommt. In der Folge wird über das Naturschutzgebiet Mühlberg, den Auberg, den Goldberg und den Kasperlberg gewandert, wo sehr seltene Steppenpflanzen wachsen.

Treffpunkt ist um 9 Uhr am Bahnhof Platt bei Zellerndorf, von wo aus dann mit dem Pkw nach Goggendorf gefahren werden muss.

Nähere Informationen und Anmeldung: Telefon 01/402 93 94, e-mail noe@naturschutzbund.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung