10.04.2007 | 08:22

LH Pröll zum Osterfest

Ein Fest der Familie, der Tradition und des Genießens

Das Osterfest ist für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll vor allem auch ein Fest der Familie. „Dieses Miteinander im Kreise der Familie gibt mir Sicherheit und Geborgenheit und vor allem auch Kraft und Zuversicht“, so der Landeshauptmann am Sonntag in der Radiosendung „Forum NÖ“.

Mit dem Osterfest verbindet Landeshauptmann Pröll auch schöne Erinnerungen an seine Kindheit, wie beispielsweise das Bemalen und Färben von Ostereiern. Vielerorts wird dieser Brauch heute noch hoch gehalten. 350 Betriebe mit insgesamt 1,8 Millionen Legehennen sorgen in Niederösterreich dafür, dass der Großteil des Eierbedarfes selbst abgedeckt werden kann. Das Land bekennt sich zudem zur tierfreundlichen Boden- und Freilandhaltung. „Wir unterstützen die niederösterreichischen Eierproduzenten, ihre Produktionsweise von Käfighaltung auf Boden- und Freilandhaltung umzustellen“, betonte Pröll.

Am Ostersonntag, der Auferstehung Christi, endet auch die Fastenzeit, und man gönnt sich an diesem Tag ein richtig gutes Menü. Niederösterreich hat in kulinarischer Hinsicht auf jeden Fall sehr viel zu bieten. Für den Landeshauptmann ist Niederösterreich mittlerweile eine echte Genuss-Region. Was Pröll vor allem mit den erstklassigen Produkten der heimischen Bauern, mit der hochwertigen Veredelung der verarbeitenden Betriebe und mit der kulinarischen Verwertung durch die heimische Gastronomie begründet. Pröll: „Nahrungsmittel aus der Region sorgen außerdem für Wertschöpfung und Arbeitsplätze in der Region.“ Der Tisch ist zu Ostern hierzulande festlich gedeckt. Man sollte aber auch jene nicht vergessen, denen es nicht so gut geht.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung