15.03.2007 | 10:25

NÖ präsentiert sich auf größter Immobilienmesse Europas

Gabmann: „Vienna Region“ punktet als attraktiver Wirtschaftsstandort

Mit Ausstellern aus 74 Ländern der ganzen Welt und rund 25.000 akkreditierten Besuchern ist die Gewerbeimmobilienmesse „MIPIM“, die alljährlich in der südfranzösischen Stadt Cannes abgehalten wird, die größte ihrer Art in Europa. Diese Fachveranstaltung bietet heuer noch bis morgen, 16. März, eine internationale Plattform für Betriebsansiedler, Investoren, Bauträger und Makler. Niederösterreich ist auf der „MIPIM 2007“ mit der Wirtschaftsagentur ecoplus, dem Flughafen Wien-Schwechat, der Wirtschaftsservicestelle „ecopoint“ aus St. Pölten, dem Wiener Neudorfer Walter Business-Park sowie der Raiffeisen Holding Niederösterreich-Wien vertreten.

Vor rund zehn Jahren haben sich Wien, Niederösterreich und das Burgenland zum Wirtschaftsraum „Vienna Region“ zusammengeschlossen. In diesem Rahmen wirbt ecoplus gemeinsam mit dem Wiener Wirtschaftsförderungsfonds in Südfrankreich um internationale Investoren. „Niederösterreich steht im Standortwettbewerb mit über 250 europäischen Regionen“, betont dazu Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann. Diese Messe biete ein ideales Schaufenster, um die Vorzüge der „Vienna Region“ als attraktiver Wirtschaftsstandort im Herzen Europas zu präsentieren.

Für Gabmann zählt die „Vienna Region“ zu den beliebtesten Investitionsstandorten Europas und gewinnt auch international immer mehr an Attraktivität. Besonders die Nähe zu den angrenzenden dynamischen Regionen Tschechiens, der Slowakei und Ungarns verleihe dem Gebiet eine große Anziehungskraft. Niederösterreich habe für neue Betriebsansiedlungen und Forschungseinrichtungen rund um die Technopole Krems, Tulln und Wiener Neustadt ein besonders interessantes Angebot. Damit werde das Ziel verfolgt, den im Umkreis von 300 Kilometern existierenden Markt mit 16 Millionen Menschen für Niederösterreich zu nutzen.

Nähere Informationen: www.mipim.com


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung