08.03.2007 | 11:44

Aktion „Natur im Garten“ startet in das Jahr 2007

Sobotka: Niederösterreich als Land der Gärten positioniert

Die 1998 von ihm initiierte Aktion „Natur im Garten“, die zu Beginn mithin als reiner PR-Gag klassifiziert worden sei, habe es endgültig geschafft, Niederösterreich als Land der Gärten zu positionieren, sagte Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka heute, 8. März, im Klangturm St. Pölten beim Startschuss der Aktion für das Jahr 2007. Damit habe man auch die Zielsetzung verstärkter Bewusstseinsbildung für ökologisches Gärtnern und Denken in Kreisläufen erreicht.

„Natur im Garten“ habe mittlerweile einen Bekanntheitsgrad von 57 Prozent erreicht, mit derzeit 38 Prozent steige die Nutzung konsequent an, die Bewertung nach dem Schulnotensystem liege bei 1,5, strich Sobotka hervor. 2006 habe es 102.000 Internetzugriffe auf www.naturimgarten.at gegeben, dazu kämen im Verlauf des Vorjahres 27.000 Anfragen an das Gartentelefon und 2.500 Beratungen vor Ort. Der „Natur im Garten“-Ratgeber verzeichne bereits 90.000 Abonnenten, die Liste der Partnerbetriebe für den Vertrieb ökologischer Produkte, Pflanzen u. a. umfasse 150 Firmen, ab nächstem Jahr wird es für sie auch einen eigenen Beirat geben.

2007, das Jahr vor der Landesgartenschau in Tulln und Grafenegg, werde sich dem Thema „Mauer & Blümchen – Natur im Stadtgarten“ widmen, kündigte der Landesrat an. Neben der Forcierung von Informationen zur Gestaltung von Kleingärten in Kooperation etwa mit Kleingartenvereinen werde es mit „Die Katze auf dem heißen Dach“ eine eigene „Universum“-Sendung mit Erwin Steinhauer, Mercedes Echerer und Rupert Henning geben (Präsentation im Festspielhaus St. Pölten am 9. Mai, Ausstrahlung im ORF am 24. Mai). Auch die ORF-Sendung „Natur im Garten“ mit im Schnitt mehr als 200.000 (und im Einzelfall mehr als 400.000) Zusehern werde 2007 und 2008 fortgesetzt, ebenso wie der im Vorjahr mit 63 Einreichungen erfolgreiche Wettbewerb „best private plot“ (Einreichfrist: 30. März bis 12. Juni).

Der Reigen der Naturgartenfeste beginnt am 12. Mai in Waidhofen an der Ybbs, weitere Veranstaltungen folgen in Schiltern, auf der Schallaburg, in Ottenstein, St. Peter in der Au und Niedersulz. Vom 14. bis 17. Juni wird sich eine Fachtagung in Herzogenburg und Melk mit ökologischen Erhaltungsstrategien von Gartenanlagen befassen. Bereits im April werden im Handel Blütenstauden-Sixpacks der „Natur im Garten“-Partnerbetriebe erhältlich sein; kostenlos ist hingegen heuer die Gartenplakette der Aktion erhältlich. Die Publikationsliste wird um acht „Kurz & Gut“-Ratgeber des Österreichischen Agrarverlages (vier davon erscheinen noch im März) sowie den Bildband „Gärtnerin aus Liebe“ von Ruth Wegerer (Brandstätter Verlag) u. a. erweitert.

Schließlich befinde sich für die derzeit 105 NÖ Schaugärten, die im Vorjahr 1,2 Millionen Besucher anlockten, ein eigenes Schaugartennetzwerk in Gründung. Im Hinblick auf die Landesgartenschau in Tulln, die im April 2008 ihre Pforten öffnen wird, werde es schon am 22. September ein Preopening des mehrjährigen Gartenkompetenzzentrums mit 40 Mustergärten geben. In Grafenegg, wo das Musikfestival am 25. August beginnt, wird der revitalisierte, 32 Hektar große Landschaftsgarten „Wolkenturm“ für 1.600 Zuseher bereits am 22. Juni eröffnet, so Sobotka abschließend.

Nähere Informationen am Gartentelefon unter 02742/743 33 und www.naturimgarten.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung