22.01.2007 | 13:39

Theater, Kabarett, Lesungen, Vorträge und mehr

Von „Wer kriecht, stolpert nicht“ bis „Krems einst und jetzt“

Mit „Wer kriecht, stolpert nicht“ von und mit I Stangl wird am Mittwoch, 24. Jänner, das diesjährige Schwechater Satirefestival fortgesetzt, eine weitere Aufführung ist für Donnerstag, 25. Jänner, angesetzt. „Es gibt kein Wiedersehen“ haben Beppo Beyerl und Rudolf Kraus ihr „Treffen zweier Realsatiriker“ benannt, das am Freitag, 26. Jänner, zu sehen ist. Die „Lange Nacht des Kabaretts“ am Samstag, 27. Jänner, umfasst Thomas Stipsits’ „Griechenland“, Stefan Haiders „Filterlos“, Pepi Hopfs „Gib Dir Dein Leben zurück“ bzw. Fredi Jirkals „Gummiringerl“ und verspricht „Wir spielen, so lange Sie wollen“. Am Dienstag, 30. Jänner, gibt es noch eine weitere Ausgabe der Satire-Show „Dienstag nach Vorschrift“. Beginn ist durchwegs um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com bzw. www.satirefestival.at.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, gelangt am Donnerstag, 25. Jänner, um 17 und 19.30 Uhr „Switch“, eine TAM-Eigenproduktion des Theaterkurses 3, zur Aufführung. Am Freitag, 26. Jänner, präsentiert Gerald Muthsam um 20 Uhr sein Kabarett „Zeitlos“, ehe mit „Der Gast frisst die Knödeln net!“ am Sonntag, 28. Jänner, um 17 Uhr und am Dienstag, 30. Jänner, um 20 Uhr wieder G`schichtln und Anekdoten um das Hotel Eder auf dem Spielplan stehen. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Das Cinema Paradiso in St. Pölten lädt am Donnerstag, 25. Jänner, um 20 Uhr zu einer Lesung von Wolfgang Böck „Rund um den Wein“. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und www.cinema-paradiso.at.

Gelesen wird am Donnerstag, 25. Jänner, auch im Unabhängigen Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein: Ab 20 Uhr sind Julia Franck und Dimitré Dinev bei der von Klaus Zeyringer moderierten „Transflair“-Veranstaltung „Von Ost nach West – Familienbande, anderswo“ zu Gast. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und www.ulnoe.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 25.Jänner, spielen Monica Weinzettl und Gerold Rudle um 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden ihr Programm „Paaranoia – Von der Krise in die Katastrophe“. Nähere Informationen und Karten beim Frauenbad Baden unter 02252/868 00-522.

„Kleriker und Alchemie. Passau und das Alchemistenlaboratorium Oberstockstall“ nennt sich ein Vortrag der Archäologin Dr. Sigrid von Osten am Donnerstag, 25. Jänner, um 14.30 Uhr im Diözesanarchiv St. Pölten. Nähere Informationen beim Diözesanarchiv St. Pölten unter 02742/324-321, e-mail archiv@kirche.at und www.dsp.at/dasp.

Im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten präsentiert der Schauspieler und Chansonnier Joseph Lorenz am Freitag, 26. Jänner, um 19.30 Uhr sein Soloprogramm „Lampenfieber – Die Stunde des Schauspielers vor seinem Auftritt“. Am Samstag, 27. Jänner, gelangt um 19.30 Uhr in der Theaterwerkstatt das Stück „Nirwana“ des New Yorker Autors Arthur Kopit zur österreichischen Erstaufführung (Regie: Roman Kummer). Folgetermine: 31. Jänner, 15. und 17. Februar, 9. und 16. März, jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-55, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

In der Bühne im Hof in St. Pölten tritt indes am Freitag, 26., und Samstag, 27. Jänner, Alf Poier mit seiner „Offenbarung eines Clowns“ namens „Kill Eulenspiegel“ auf; Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Das auf Zeitgenössisches und Außergewöhnliches spezialisierte Theaterensemble Pegasus spielt am Freitag, 26. Jänner, um 19.30 Uhr auf Einladung der Kulturinitiative St. Andrä-Wördern im Kulturhaus Alter Pfarrhof als Erstaufführung „Das Gesicht“ von Siegfried Lenz (Regie: Monika Fink). Nach dieser Premiere folgt eine Tournee durch Wien und Niederösterreich. Nähere Informationen und Karten beim Gemeindeamt St. Andrä-Wördern unter 02242/313 00-0, e-mail office@kultur-staw.info und www.kultur-staw.info.

Am Freitag, 26. Jänner, gastieren auch „Die Stehaufmandln“ mit ihrem neuen Schmäh-, Parodien- und Witze-Programm „Lachen is gxund" im VAZ St. Pölten; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und www.vaz.at.

Unter dem Titel „Show(BUS)iness – die Tanzshow“ treffen am Samstag, 27. Jänner, um 19 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt Jazz- und Musicaldance, moderner Tanz und klassische Elemente aufeinander; gestaltet wird der Abend von der ortner4dance company. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21.

Im Begleitprogramm zur Sonderausstellung „Hermann Nitsch, farblehre des o.m.theaters" (26. Jänner bis 17. Mai) zeigt das Museumskino des NÖ Landesmuseums in St. Pölten am Sonntag, 28. Jänner, um 14.30 Uhr den Film „Hermann Nitsch". Nähere Informationen beim NÖ Landesmuseum unter 02742/90 80 90-100, e-mail info@landesmuseum.net und www.landesmuseum.net.

Schließlich lädt die Volkshochschule Krems am Dienstag, 30. Jänner, um 19.30 Uhr zum Diavortrag „Krems einst und jetzt“ von Dipl.Ing. Ernst Kalt in den Festsaal des BORG Krems. Nähere Informationen und Karten bei der Volkshochschule Krems unter 02732/857 98 und e-mail info@vhs-krems.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung