23.08.2006 | 14:35

Aktuelle Ausstellungen und Kunst im öffentlichen Raum

Von „Zithern einst und jetzt“ bis zum 60. Geburtstag von „Laf“ Wurm

Im Heimatmuseum Kautzen gewährt die Ausstellung „Zithern einst und jetzt“ Einblicke in die historische Instrumentenbaukunst; eröffnet wird die Schau am Freitag, 25. August. Zu sehen sind die rund 30 Zithern, Harfen, Gitarren, Hackbretter sowie altes und neues Notenmaterial bis 29. Oktober. Öffnungszeiten: Sonn- und Feiertag von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr; Gruppen nach Vereinbarung. Nähere Informationen bei der Gemeinde Kautzen unter 02864/2890 und e-mail heimatmuseum.kautzen@telering.at.

Ebenfalls am Freitag, 25. August, wird um 19 Uhr in der „Alten Schmiede“ in Schönberg am Kamp eine Ausstellung mit Ölbildern des 1953 in Wien geborenen Malers Richard Jurtitsch eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 4. Oktober; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen bei der „Alten Schmiede“ unter 02733/764 76, e-mail alteschmiede@schoenberg.gv.at und www.schoenberg.gv.at.

Schloss Greillenstein lädt am Samstag, 26. August, um 15 Uhr zur Vernissage „Willibald Zahrl – Die drei Martineks“. Ausstellungsdauer: bis 21. September; Öffnungszeiten: täglich von 9 bis 17 Uhr. Nähere Informationen auf Schloss Greillenstein unter 02989/8080-21, e-mail schloss.greillenstein@aon.at und www.greillenstein.at.

Im Feld- und Industriebahnmuseum in Freiland finden am Samstag, 26. August, eine Fotoparade und am Sonntag, 27. August, ein Betriebstag statt; Dauer: jeweils von 10 bis 16 Uhr. Neben Führungen und Vorführungen stehen dabei auch Fahrten historischer Zugsgarnituren auf dem Programm, die insbesondere bei der Fotoparade uneingeschränkt gefilmt bzw. fotografiert werden können. Nähere Informationen beim Feld- und Industriebahnmuseum Freiland unter 0664/274 91 13, e-mail fim@erlebnisbahn.at und www.erlebnisbahn.at/feldbahn.

Aus Anlass von zehn Jahren NÖ Kulturförderungsgesetz zeigt das NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst in St. Pölten die Festausstellung „kunst im öffentlichen raum niederösterreich“, die am Freitag, 1. September, um 18 Uhr eröffnet wird. Neben einem - die gesamte Ausstellung durchziehenden - Fotoband mit einer Auswahl aller Arbeiten der letzten zehn Jahre präsentieren Maria Thereza Alves, Carola Dertnig, Gerhard Dirmoser, Andreas Fogarasi, Anna Gudjonsdottir und Lia Perjovschi ihre Positionen auch direkt vor Ort. Im Rahmen der Eröffnung wird zudem der Band 8 zur Öffentlichen Kunst/„kunst im öffentlichen raum niederösterreich“ mit einer Dokumentation der in den letzten zwei Jahren realisierten Arbeiten vorgestellt. Während der Ausstellung sind auch Kurzfilme und Dokumentationen zur Kunst im öffentlichen Raum zu sehen. Ausstellungsdauer: bis 29. September; Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst unter 02742/35 33 36, e-mail noedok@aon.at, www.noedok.at und www.kunstnet.at/noedok bzw. beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kultur und Wissenschaft, unter 02742/9005-13504 Katrina Petter, e-mail katrina.petter@noel.gv.at.

Die Blau-gelbe Viertelsgalerie sowie Kunstverein und Stadtgemeinde Mistelbach laden am Samstag, 2. September, um 19 Uhr im Barockschlössl Mistelbach zur Eröffnung der Ausstellung „Eine Welt aus Farbe“, in der Gottfried „Laf" Wurm einen Rückblick auf 40 Jahre künstlerisches Schaffen hält. Zur Eröffnung wird Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll dem Künstler das Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Niederösterreich mitbringen. Ausstellungsdauer: bis 1. Oktober; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Kunstverein Mistelbach unter 02572/3844, e-mail kunstverein.mistelbach@utanet.at bzw. beim Kulturamt der Stadtgemeinde Mistelbach unter 02572/2515-5281 und www.mistelbach.at.

Ab Sonntag, 3. September, zeigen Manuela Kiss und Walter „Baldini“ Baldauf im Kloster Und in Krems eine gemeinsame Ausstellung mit dem Titel „raum_UND_linien“; die Vernissage findet um 14 Uhr statt. Zu sehen sind die Lehmspachtelungen der 1974 in Wiener Neustadt geborenen Künstlerin und die Bilder mit lyrischem Charakter des 1964 geborenen Malers täglich bis 30. September. Nähere Informationen beim Kloster Und unter 02732/710 90-0, e-mail und@klosterund.at und www.klosterund.at.

Ebenfalls am Sonntag, 3. September, findet auch das nächste „Mia Mautz“ Kinderkulturprogramm in sieben „abenteuer INDUSTRIE"-Museen im Industrieviertel statt: Im Stadtmuseum Traiskirchen beginnt das Programm um 10 Uhr; im Bergbaumuseum Enzenreith, im Eisenbahnmuseum Schwechat, im Flugmuseum Aviaticum Wiener Neustadt, im Keltendorf Schwarzenbach, im Schloss- und Fahrradmuseum Vösendorf und im Waldbauernmuseum Gutenstein jeweils um 14 Uhr. Nähere Informationen beim Museumsnetzwerk „abenteuer INDUSTRIE“ unter 0676/692 33 60 und www.mia-mautz.at.

Im Kreativzentrum/Theater am Steg in Baden zeigt Veronika Gahl „Freeart Porträts“; eröffnet wird die Ausstellung der 1957 in Baden geborenen und in Pottendorf/Siegersdorf lebenden Künstlerin am Mittwoch, 6. September, um 19 Uhr. Zu sehen sind die Porträts von Marilyn Monroe, Marlene Dietrich, Franz Grillparzer u. a. bis 24. September. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 16 bis 20 Uhr sowie während der Veranstaltungen im Kreativzentrum. Nähere Informationen bei der Kulturabteilung der Stadtgemeinde Baden unter 02252/868 00-232, e-mail kultur@baden.gv.at und www.baden-bei-wien.at.

Im NÖ Landesmuseum in St. Pölten wird Landesrätin Dr. Petra Bohuslav am Freitag, 8. September, um 18.30 Uhr die beiden Sonderausstellungen „Spektrum Farbe. Kunst der Moderne“ und „Werner Reiterer. The Backside of the Brain“ eröffnen (Presse-Preview am Donnerstag, 7. September, um 11 Uhr). In „Spektrum Farbe” sind bis 18. Februar 2007 rund 70 Werke von Herbert Boeckl, Gunter Damisch, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer, Rudolf Schwarzkogler u. a. zu den unterschiedlichen Aspekten der Farbe in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts zu sehen. Werner Reiterer präsentiert bis 7. Jänner 2007 verschiedene, für das menschliche Auge unsichtbare Texte. Erst die Beleuchtung durch Schwarzlichtlampen füllt die vermeintlich leeren Flächen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag bzw. Feiertag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim NÖ Landesmuseum unter 02742/90 80 90-100, e-mail info@landesmuseum.net und www.landesmuseum.net.

Am Freitag, 8. September, startet auch im Kunst Raum NÖ im Palais Niederösterreich in Wien die Aktion „Local/Food - Restaurant Transformable” mit Rainer Prohaska, Martin Sägmüller, Stephanie Rauch, Eva Grumeth, Judith Vieröckl, Paul Rameder, Maiwenn Paget und Lena Mayer. Bis Dienstag, 12. September, sind die Besucher eingeladen, die laufenden Arbeiten zum Thema „Kochen als Form der bildenden Kunst" zu beobachten und am Kochen teilzunehmen. Am Schlusstag wird der fertige Zustand des Raumes im Rahmen einer Abschlussperformance präsentiert und genutzt. Öffnungszeiten des Kunst Raums NÖ: Dienstag, Mittwoch und Freitag von 11 bis 19 Uhr, Donnerstag von 11 bis 20 Uhr und Samstag von 11 bis 15 Uhr. Nähere Informationen beim Kunst Raum NÖ unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und www.kunstraum.net.

Die Galerie Gut Gasteil in Prigglitz hat als letzte Ausstellungen des Jahres ab Samstag, 9. September, in der Galerie die Retrospektive „Busy“ des Filmemachers Werner Jambor und in der Buffetgalerie Werke von Birgit Sauer angekündigt. Ausstellungsdauer: jeweils bis 5. November; Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Gut Gasteil unter 02662/456 33, e-mail seidl@gutgasteil.at und www.gutgasteil.at.

Am Samstag, 9. September, steht auch wieder eine Landpartie zur Kunst im öffentlichen Raum in Niederösterreich auf dem Programm. Die vierte Tour des Jahres führt nach Scheibbs (temporäres Projekt mit Siekmann/Creischer, Book+Heden, Simone Bader, Georg Winter, Bureau d’études, Inge Manka, Jens Kastner), Lunz am See (Hans Kupelwieser) und Wolfsbach (Manfred Erjautz). Abfahrt ist um 10 Uhr bei der Universität Wien, um 11 Uhr kann in St. Pölten vor dem Bahnhof zugestiegen werden. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Amt der NÖ Landesregierung / Abteilung Kultur und Wissenschaft unter 02742/9005-16273, Martina Bochusch, e-mail martina.bochusch@noel.gv.at und www.publicart.at.

„Kunst im Sinn“ heißt es ab Samstag, 9. September, im Schloss Thürnthal in Fels am Wagram bei einer Ausstellung mit Acryl-, Ton- und Holz-Arbeiten von Christine Naber, Helga Petermann, Margit Stuckart, Harald Raab und Wilfried Swoboda. Die Vernissage dauert von 14 bis 22 Uhr und beinhaltet u. a. die Feuerperformance „Phönix aus der Asche“. Ausstellungsdauer: bis 8. Oktober; Öffnungszeiten: täglich außer Donnerstag von 9 bis 12 und 14 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Schloss Thürnthal unter 02738/7077 und www.schlossthuernthal.at.

In der Landhausgalerie Ausstellungsbrücke in St. Pölten zeigt Annemarie Ambrozy Bilder und Skulpturen; eröffnet wird die Schau am Dienstag, 12. September, um 18 Uhr. Ausstellungsdauer: bis 7. Oktober; Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr, Samstag von 8 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei der Landhausgalerie Ausstellungsbrücke unter 02742/9005-13117 oder -16269, e-mail ausstellungsbruecke@noel.gv.at und www.noe.gv.at/service/k/k1/ausstellungsbruecke.htm.

Die Sammlung Essl in Klosterneuburg präsentiert ab Donnerstag, 14. September, die beiden Ausstellungen „Trauma und Traum. Der Berlinkoffer von Johanes Zechner“ (bis 1. November im Großen Saal) und „China Now. Kunst in Zeiten des Umbruchs“ (bis 28. Jänner 2007 in den Galerien); eröffnet wird um 19.30 Uhr. Zechners Berlin-Koffer ist das Großprojekt eines einjährigen Berliner Tagebuchs mit 100 Arbeiten und die neueste Arbeit des österreichischen Malers im Rahmen seiner Werkgruppe der Koffer-Arbeiten. Begleitet wird die Schau von einer eigens komponierten Klanginstallation von Karlheinz Essl. Die von Feng Boyi kuratierte China-Schau vermittelt erstmals in Österreich Einblicke in die zeitgenössische chinesische Kunst und basiert auf - in den letzten Jahren getätigten - Ankäufen bei Atelierbesuchen von Prof. Karlheinz Essl in Shanghai und Peking. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr sowie Mittwoch zusätzlich bei freiem Eintritt bis 21 Uhr. Nähere Informationen bei der Sammlung Essl unter 02243/370 50-150, e-mail anmeldung@sammlung-essl.at und www.sammlung-essl.at.

Schließlich eröffnet die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten die Herbstsaison 2006 mit zwei Größen der niederösterreichischen Kunstszene: Ab Donnerstag, 14. September, zeigt Kurt Kerschischnik im Lesebereich Aquarelle unter dem Titel „Ein lebenswertes Land“, ab Mittwoch, 20. September, widmet sich „Von der Zeichnung zum Buch“ im Ausstellungsraum Zeichnungen, Aquarellen und Druckgraphiken von Gottfried „Laf“ Wurm aus den Jahren 1970 bis 2006. Beide Vernissagen sind für 19 Uhr angesetzt. Zu sehen sind sowohl die Arbeiten des 1937 in St. Pölten geborenen gelernten Elektrotechnikers Kerschischnik als auch die Schau zum 60. Geburtstag des in Lassee beheimateten Weinviertler Künstlers bis 7. Oktober. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 16 Uhr bzw. Dienstag zusätzlich bis 19 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 oder -15285, e-mail vera.streller@noel.gv.at und www.noel.gv.at/landesbibliothek.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung