01.12.2006 | 11:33

Besucherrekorde in vier NÖ Ausflugszielen

Gabmann: Publikumsmagneten von 366.000 Menschen besucht

Wie die aktuellen Ankunfts- bzw. Nächtigungszahlen beweisen, war das Jahr 2006 für Niederösterreichs Tourismus ein sehr gutes Jahr: Von Mai bis Oktober konnten um 4 Prozent mehr Ankünfte und um 2,4 Prozent mehr Nächtigungen verzeichnet werden; im Oktober gab es gar um 8,8 Prozent mehr Ankünften und sogar ein Rekord-Nächtigungsplus in der Höhe von 9,4 Prozent. Dadurch liegt Niederösterreich bundesweit an erster Stelle. Besucherrekorde konnten in den vier Ausflugszielen Archäologischer Park Carnuntum, Nationalpark Donau-Auen und in den beiden Marchfeldschlössern Schloss Hof und Eckartsau erzielt werden: Wie heute, 1. Dezember, im Rahmen einer Pressekonferenz auf Schloss Hof bekannt gegeben wurde, zogen diese vier Destinationen im heurigen Jahr die meisten BesucherInnen an bzw. konnten die größten Steigerungen der Besucherzahlen im Vergleich zum Vorjahr für sich verbuchen. Insgesamt wurden 2006 an diesen vier Standorten 366.000 BesucherInnen gezählt, was einer Steigerung von bis zu 60 Prozent entspricht.

„Einen wesentlichen Beitrag zu den hervorragenden Tourismuszahlen leistet auch die NÖ-CARD, von der in dieser Saison über 48.000 Stück verkauft wurden. Auf Grund dieses großen Erfolges werden im nächsten Jahr 46 zusätzliche Ausflugsziele an dieser Aktion teilnehmen, so dass die NÖ CARD 2007 Tür und Tor zu 190 Ausflugszielen öffnen wird“, betonte dazu Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann.

Im Detail verzeichnete Schloss Hof im heurigen Jahr eine 20-prozentige Steigerung von in Summe 150.000 auf 180.000 BesucherInnen, Schloss Eckartsau konnte seine BesucherInnenzahlen verdoppeln und im Archäologische Park Carnuntum, wo heuer 2000 Jahre Carnuntum gefeiert wurden, konnten 125.000 Gäste gezählt werden, was einer 60-prozentigen Steigerung entspricht und einen Rekordwert darstellt. In das erst 2005 eröffnete „Info-Zentrum“ im Nationalpark Donau-Auen bzw. auf Schloss Orth schließlich kamen heuer 42.000 BesucherInnen.

Diese Destinationen wurden in den vergangenen Jahren u. a. mit Unterstützung der Wirtschaftsagentur „ecoplus“ sukzessive ausgebaut. In den kommenden Jahren soll hier die Attraktivität weiter verbessert werden. So wird derzeit auf Schloss Hof die Orangerie ausgebaut, das kommende Jahr soll hier ganz im Zeichen der Gärten stehen. Auf Schloss Eckartsau werden kommendes Jahr die Außenrenovierungen abgeschlossen und Carnuntum soll u. a. durch den Aufbau einer römischen Stadtvilla zu einer „kulturhistorischen Destination von Weltrang“ heranwachsen. Und im Nationalpark Donau-Auen ist für 2007 die Eröffnung eines „Au-Erlebnisgeländes“ im „Info-Zentrum“ Schloss Orth geplant. Insgesamt investiert das Land Niederösterreich in diese Region bis 2011 rund 26 Millionen Euro.

Nähere Informationen: Büro LHStv. Gabmann, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at bzw. ecoplus, Mag Ursula Grabner, Telefon 01/513 78 50-24, e-mail u.grabner@ecoplus.at, www.ecoplus.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung