13.11.2006 | 14:35

Theater, Kabarett, Lesungen, Vorträge und mehr

Von der „Marke Sigmund Freud“ bis „Der Atem des Himmels“

Morgen, Dienstag, 14. November, referiert Inge Scholz-Strasser, Vorstandsvorsitzende der Sigmund Freud Privatstiftung und Direktorin des Sigmund Freud Museums, um 19 Uhr in Mödling im Rahmen von „Open minded – Wirtschaft. Werte. Spirit”, warum sie sich 2003 dazu entschloss, den Namen Sigmund Freud als Marke eintragen und schützen zu lassen. Nähere Informationen unter 02236/450 55, Christina Hermann, e-mail ch@openminded.at und www.openminded.at.

Der ukrainischen Schriftstellerin Oksana Sabuschko, zur Zeit Gast im SchriftstellerInnen-Atelier des Unabhängigen Literaturhauses NÖ (ULNOE), ist am Mittwoch, 15. November, ab 19 Uhr ein Jour Fixe-Abend im ULNOE in Krems/Stein gewidmet. Die Autorin möchte in Krems einen neuen Roman fertig stellen, der 2007 in der Ukraine erscheinen soll. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim ULNOE unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und www.ulnoe.at.

Das Theater Forum Schwechat, das derzeit den 100. Geburtstag von Samuel Beckett feiert, hat aus diesem Anlass nicht nur das Stück „Die gesammelten verloren geglaubten Werke von Samuel Beckett“ von Greg Allen, Ben Schneider und Danny Thompson auf dem Spielplan (gespielt wird noch von Donnerstag, 16., bis Samstag, 18. November, jeweils um 20 Uhr), sondern auch ein literarisch-kulinarisch-musikalisches Beckett-Menü unter dem Titel „Warten aufs Dessert" am Mittwoch, 15. November, um 20 Uhr sowie Becketts „Glückliche Tage" in einer szenischen Lesung am Dienstag, 21. November, ebenfalls um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

In Maria Enzersdorf lädt die Gemeindebibliothek am Mittwoch, 15. November, um 18 Uhr zu einem „Literatur Jour fixe“, bei dem Waltraud Apfalter aus „Gedichte und Geschichten im Herbst“ liest; der Eintritt ist frei. Am Freitag, 17. November, gibt es um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Südstadt den Vortrag „Christliche Kunst gestern und heute“; Eintritt: freie Spende. Nähere Informationen beim Gemeindeamt Maria Enzersdorf unter 02236/445 01-0, e-mail gemeindeamt@maria.enzersdorf.at und www.maria.enzersdorf.at.

Das Landestheater Niederösterreich nimmt am Donnerstag, 16. November, um 19.30 Uhr in seiner Theaterwerkstatt Nicky Silvers „Fette Männer im Rock“ wieder auf (Regie: Dora Schneider). Folgetermin: 29. November um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-55, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

In der Bühne im Hof in St. Pölten ist am Donnerstag, 16. November, Gunkl mit „Wir – schwierig“ zu Gast; der Kabarettabend von Günther Paal beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Am Donnerstag, 16. November, werden in St. Pölten auch die drei Bände umfassenden „Gesammelten Werke“ von Lois Schiferl präsentiert (Edition Weinviertel): Ab 16 Uhr liest Ernst Sachs in der NÖ Landesbibliothek Gedichte und Geschichten des 1979 verstorbenen Weinviertler Mundartdichters. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 oder 15285 und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. www.noelb.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 16. November, wird um 19 Uhr im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten auf Einladung des Katholischen Bildungswerkes der Diözese das Buch „Globales Schafe Scheren“ von Heinrich Wohlmeyer vorgestellt (edition VA bENE). Mit dem Autor diskutieren u. a. Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka und Prälat Abt Dkfm. Mag. Gregor Henckel-Donnersmarck. Nähere Informationen beim Katholischen Bildungswerk St. Pölten unter 02742/398-384 und e-mail d.kloimstein@kirche.at.

Die „Bedeutung des Pilgerns am Beispiel ‚Via Sacra’“ steht am Donnerstag, 16. November, ab 15 Uhr im Zentrum eines Symposium im Dormitorium von Stift Lilienfeld. Anhand von Vorträgen und Diskussionen geht es dabei um die Bedeutung des (neuen) Pilgerns und Wallfahrens aus historischer, spiritueller und wirtschaftlicher Sicht. Nähere Informationen beim Regionalmanagement NÖ Mitte unter 02772/512 82 und e-mail euregioforum@noe-mitte.at.

Am Freitag, 17. November, hat um 20 Uhr als Produktion des Theaters Perpetuum im ehemaligen Forumkino in St. Pölten Franz Werfels „Jacobowsky und der Oberst" Premiere. Zu sehen ist die „Komödie einer Tragödie“ bis 16. Dezember, jeweils Freitag und Samstag um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Theater Perpetuum unter 0676/605 91 44, e-mail tickets@perpetuum.at und www.perpetuum.at.

„Denk nicht an Morgen“ heißt es hingegen am Freitag, 17. November, um 20.30 Uhr in der „Kulturmü´µ“ in Hollabrunn: Unter diesem Titel präsentieren Buchgraber & Brandl ihr Kabarettstück rund um die Schattenseiten des Schlagergeschäfts. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturmü´µ“ Hollabrunn unter 02952/202 48 und 0699/11 53 35 56, e-mail mehl@kulturmue.at und www.kulturmue.at.

Zu einer Debatte im Rahmen der „Horner Impulse“ lädt die Waldviertel Akademie am Freitag, 17. November, um 19 Uhr in den Sitzungssaal der Sparkasse Horn. Diskutiert wird diesmal zum Thema „Papst Benedikt – Kirche, alles beim Alten?“. Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und www.waldviertelakademie.at.

Am Freitag, 17. November, findet auch ab 18 Uhr in der Galerie „Kultur Mitte“ in Krems eine Filmschau statt, bei der Helga und Ing. Kurt Körbler u. a. „Wertvolles erhalten“ zeigen, eine Dokumentation über Skulpturen aus dem WEINSTADTmuseum Krems. Nähere Informationen bei der „Kultur Mitte“ unter 02732/824 13.

Der „Langenloiser Herbst“ bringt am Freitag, 17. November, um 19 Uhr im Rathaus von Langenlois „Geschichten von Eisenbahn, Reitrad und Automobil“; erzählt werden die ernsten und heiteren Aspekte der Verkehrsentwicklung im Kamptal von Helmut Bauer. Am Sonntag, 19. November, folgt um 17 Uhr im Weingut Kirschbaum unter dem Titel „V.ER.LESEN“ die Präsentation von DUM Nr. 40 mit Hans Kumpfmüller, Andreas Nastl und Hans-Peter Falkner. Nähere Informationen beim Stadtamt Langenlois unter 02734/2101-14, Ulli Paur, e-mail ulrike.paur@langenlois.at und www.langenlois.at.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach zeigt Peter Uray am Samstag, 18. November, um 19.30 Uhr „Don Quixote de la Mancha“; der Schauspieler hat dafür mit den Musikern Adolf Sawoff und Hannes Brandau einige Passagen aus dem Roman neu interpretiert. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und www.w4hoftheater.co.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 17. November, lädt das Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn um 20 Uhr zu „Diskret - Eine Peep Show“ von und mit Andrea Händler. Wiederholt wird der Kabarettabend am Sonntag, 19. November, um 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und www.buehnenwirtshaus.at.

„Agathe Notnagl bemüht sich um Sie!“ heißt es hingegen am Samstag, 18. November, um 19.30 Uhr im CINEXX in Berndorf. In Szene gesetzt hat das Cross-Over von Schauspiel, Clownerie, Slapstick, Kabarett, Musik und Comedy Christian Suchy, es spielt Natascha Gundacker. Nähere Informationen bei der Kulturinitiative INK unter 0650/481 96 01, Regina Luxbacher, und www.i-n-k.at.

„Wos mochn Sie auf mein Parkplotz“ fragt Otti Schwarz am Samstag, 18. November, um 19.30 Uhr in der Brunnergasse in Perchtoldsdorf; Karten für den Kabarettabend vor Ort. Bei freiem Eintritt hingegen stellt Reinhold Bilgeri am Dienstag, 21. November, ab 19 Uhr im Kulturzentrum Perchtoldsdorf seinen Roman „Der Atem des Himmels“ vor; die Lesung wird musikalisch umrahmt. Nähere Informationen beim InfoCenter der Marktgemeinde Perchtoldsdorf unter 01/866 83-400 und e-mail info@markt-perchtoldsdorf.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung