06.11.2006 | 13:44

Theater, Tanz, Kabarett, Buchpräsentationen und mehr

Vom Hilde Sochor-Leseabend bis zur Barbara Frischmuth-Lesung

Als Vorveranstaltung zu den 11. Internationalen Schiller-Gesprächen wird am Mittwoch, 8. November, ab 16 Uhr in der Landesbibliothek in St. Pölten die Tagung der AG Germanisten NÖ abgehalten. Abgeschlossen wird die Veranstaltung mit einem Leseabend um 19 Uhr, bei dem Hilde Sochor aus „Geisterbahn – eine Wiener Weltreise“ von Lida Winiewicz liest. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 oder 15285 und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. www.noelb.at sowie beim Institut Neue Impulse durch Kunst und Pädagogik unter 0664/340 85 45 und e-mail institut@neueimpulse.at.

Ebenfalls am Mittwoch, 8. November, lädt das Haus der Regionen in Krems/Stein um 18 Uhr zu einem weiteren „Kremser Kamingespräch“. Diesmal diskutieren Bodo Hell und Univ.Prof. Dr. Konrad Köstlin, Vorstand des Instituts für Europäische Ethnologie der Universität Wien, zum Thema „Das Butterbrot – Der Welthunger“. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und www.volkskultureuropa.org.

„Ich und Du“ nennt sich ein Zweipersonenstück von Ingeborg von Zadow, das am Donnerstag, 9. November, um 16.30 Uhr im Kulturzentrum Perchtoldsdorf Premiere hat (Regie: Birgit Oswald). Folgevorstellungen: 10., 11., 12., 17., 18. und 19. November, jeweils um 16.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim InfoCenter der Marktgemeinde Perchtoldsdorf unter 01/866 83-400 und e-mail info@markt-perchtoldsdorf.at.

Das Zentrum für Interkulturelle Begegnung (ZIB) in Baden organisiert am Donnerstag, 9. November, eine Gedenkveranstaltung anlässlich des 68. Jahrestages der „Reichspogromnacht“. Beginn ist um 19.30 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim ZIB unter 02252/25 25 30-0, e-mail office@zib.or.at und www.zib.or.at.

Dialektvielfalt, schräge Typen und originelle Pointen stehen am Donnerstag, 9. November, um 19.30 Uhr im Schloss Hunyadi in Maria Enzersdorf auf dem Programm, wenn Martin Kosch sein Kabarett „Splitternackt“ präsentiert. Nähere Informationen und Karten beim Gemeindeamt Maria Enzersdorf unter 02236/445 01-0, e-mail gemeindeamt@maria.enzersdorf.at und www.maria.enzersdorf.at.

Am Donnerstag, 9. November, wird auch um 19.30 Uhr im Stadtamt Zwettl das als Band 47 in der Schriftenreihe des Waldviertler Heimatbundes (WHB) erschienene Buch „Wirtschaftsgeschichte des Waldviertels“ vorgestellt (Herausgeber: Univ.Prof. Dr. Herbert Knittler). Nähere Informationen und Buchbestellungen beim WHB unter 02982/3991 und e-mail e.rabl@aon.at.

Der „Langenloiser Herbst“ bietet am Donnerstag, 9. November, um 19.30 Uhr im Pfarrsaal Langenlois den Vortrag „Die Sudetendeutschen – Geschichte und Tragödie der Volksgruppe“ von Dr. Walter Heginger. Nähere Informationen beim Stadtamt Langenlois unter 02734/2101-14, Ulli Paur, e-mail ulrike.paur@langenlois.at und www.langenlois.at.

Im Rahmen des Festaktes „75 Jahre Museum im Thonetschlössl“ in Mödling liest Karlheinz Pilcz am Donnerstag, 9. November, ab 19 Uhr Texte von Moritz Saphir und Peter Altenberg bis H. C. Artmann; die musikalische Umrahmung kommt von Eva Stangler und Barbara Tomschy. Nähere Informationen beim Museum Mödling unter 02236/241 59, e-mail museum.moedling@onemail.at und www.museum.moedling.at.tf.

Im Theater Forum Schwechat hat am Donnerstag, 9. November, um 20 Uhr als österreichische Erstaufführung das Stück „Die gesammelten verloren geglaubten Werke von Samuel Beckett“ von Greg Allen, Ben Schneider und Danny Thompson Premiere (Regie: Johannes C. Hoflehner). Weitere Vorstellungen der Hommage zum 100. Geburtstag des Schriftstellers: 11., 16., 17. und 18. November, jeweils um 20 Uhr. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm im Theater Bistro; den Beginn machen dabei Thomas Radleff und Rremi Brandner, die am Dienstag, 14. November, um 20 Uhr aus Beckettes Roman „Mercier und Camier" lesen. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Als Gastspiel einer Produktion der Tiroler Volksschauspiele Telfs feiert am Freitag, 10. November, um 19.30 Uhr im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten Lida Winiewicz’ Stück „Späte Gegend“ Premiere (Regie: Barbara Herold); Folgetermin: Samstag, 11. November, ebenfalls um 19.30 Uhr. Dazu stehen diese Woche auf dem Spielplan: „Das Traumfresserchen“ am Mittwoch, 8. November, um 10.30 Uhr bzw. am Freitag, 10., und Samstag, 11. November, jeweils um 16 Uhr; „Kabale und Liebe“ am Mittwoch, 8. November, um 19.30 Uhr sowie „Am Ziel“ am Donnerstag, 9. November, um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-55, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Im Stadttheater Wiener Neustadt präsentiert die Operettenbühne Wien – Heinz Hellberg am Freitag, 10. November, um 19.30 Uhr eine Operettengala, die unter dem Titel „An der schönen blauen Donau“ Ausschnitte aus Werken von Strauß Vater und Sohn, Lehár, Kálmán und Zeller umfasst. Am Samstag, 11. November, folgt um 15 Uhr als Musical für die ganze Familie „Das Dschungelbuch. Ein Klassiker wird lebendig“. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21.

Ebenfalls am Freitag, 10. November, in Wiener Neustadt zeigt Dr. Werner Sulzgruber um 18.30 Uhr im Stadtarchiv den Lichtbildvortrag „Geschichte der jüdischen Gemeinde Wiener Neustadt“. Nähere Informationen beim Stadtarchiv Wiener Neustadt unter 02622/373-955.

Das Unabhängige Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein lädt am Freitag, 10. November, um 20 Uhr zur Präsentation des Jahresprogramms der Edition Aramo, bei der Gerhard Ruiss, Elisabeth Reichart und Julian Schutting aus eigenen Texten lesen, musikalisch begleitet werden sie von Erwin Schmidt am Piano. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84 und 0664/432 79 73, e-mail ulnoe@ulnoe.at und www.ulnoe.at bzw. www.aramo.at.

Im Stadtsaal von Gföhl wird am Freitag, 10. November, um 19.30 Uhr das von der Stadtgemeinde herausgegebene und Beiträge von 26 AutorInnen beinhaltende „Gföhlerwälder Lesebuch“ vorgestellt. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Gföhl unter 02716/6326-19, Karl Braun, e-mail karl.braun@gfoehl.gv.at und www.gfoehl.gv.at.

„Blues und Wortklaubereien“ stehen am Freitag, 10. November, um 20.30 Uhr in der „Kulturmü´µ“ in Hollabrunn auf dem Programm: Michael Staribacher liest aus seinem neuesten Buch „Der Gefühlsempfänger“; dazu gibt es von Klaus Luif „Bluesiges“, Wienerisches und Eigenes auf der Gitarre. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturmü´µ“ Hollabrunn unter 02952/202 48 und 0699/11 53 35 56, e-mail mehl@kulturmue.at und www.kulturmue.at.

Am Freitag, 10. November, geht auch ab 18.30 Uhr im Althof Retz im Rahmen des NÖ Weinherbstes eine „Nacht des Weines“ mit Kulinarischem, Kultur und erlesenen Weinen über die Bühne. Als Gast präsentiert Adi Hirschal Humorvolles rund um den Wein. Nähere Informationen und Anmeldung beim Retzer Land unter 02942/200 10-14 und e-mail c.raab@retzer-land.at.

Im Festspielhaus St. Pölten zeigt die New Yorker Fotografin Lois Greenfield am Samstag, 11. November, um 19.30 Uhr zusammen mit dem Australian Dance Theatre unter dem Titel „Held“ eine Performance, während der Schnappschüsse in der Bewegung erzeugt und umgehend als Stehbilder live auf Großformate projiziert werden. Um 18.30 Uhr gibt es ein Einführungsgespräch, im Anschluss an die Veranstaltung eine After-Show-Party. Bereits am Freitag, 10. November, lädt das Australian Dance Theatre im Rahmen von „Tanz4You“ zu Workshops. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

In der Stadthalle von Bruck an der Leitha spielt das Odyssee Theater am Samstag, 11. November um 19.30 die beiden Einakter „Schule der Mütter" von Pierre de Marivaux und „Frühere Verhältnisse“ von Johann Nestroy. Nähere Informationen und Karten beim Odyssee Theater unter 01/865 91 03, e-mail odyssee@ycn.com und www.tickets.odysseetheater.com.

Im Theater Westliches Weinviertel (TWW) in Guntersdorf feiert am Samstag, 11. November, um 20 Uhr die Kriminalkomödie „8 Frauen“ von Robert Thomas Premiere (Regie: Reinhold Ulrych). Folgetermine: 17., 18., 24. und 25. November, 2. Dezember, 20. und 27. Jänner sowie 2. und 3. Februar jeweils um 20 Uhr bzw. 26. November und 28. Jänner um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TWW unter 02951/2909, e-mail tww@gmx.at und www.tww.at.

Das Theater am Steg in Baden präsentiert am Samstag, 11. November, um 19.30 Uhr die von Renate Aichinger erstellte und inszenierte Bühnenfassung von Thomas Bernhards „Wittgensteins Neffe“; es spielt Alois Frank. Nähere Informationen und Karten bei Alois Frank unter 0676/611 22 97 und e-mail alois.frank@aon.at.

Am Sonntag, 12. November, bringt dann im Theater am Steg das MOKI-Theater um 15 Uhr eine Neufassung des Märchens „Aschenputtel“ für Kinder ab sechs Jahren. Nähere Informationen und Karten beim Frauenbad Baden unter 02252/868 00-522 bzw. www.theater-moki.at. Am Montag, 13. November, folgt um 19.30 Uhr das Frauenkabarett „Ladies Night Special“ als Benefizabend zu Gunsten von „Ich bin O.K.“ Nähere Informationen unter 02252/789 84 und www.zonta.org.

Am Sonntag, 12. November, spielt in Baden auch die Theatergruppe Hirtenberg das Lustspiel „3 alte Ladies schlagen zurück“ von Claudia Gysel; Beginn im Kolpinghaus ist um 16.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02252/223 51 und 0699/12 12 83 33, e-mail maria.rettenbacher@gmx.at und www.no-problem-baden.at.

Das Wald4tler Hoftheater in Pürbach präsentiert am Sonntag, 12. November, um 15 Uhr als Gastspiel des Theater Pipifax das Kindertheater-Stück „Der kleine Eisbär und der Angsthase“ nach dem Bilderbuch von Hans de Beer (Regie: Hellen Brugat). Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und www.w4hoftheater.co.at.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, steht demnächst „Heimat bist du großer Zwerge“ auf dem Programm. Premiere haben die Kabarettszenen von Helmut Qualtinger, u. a. „Travnicek hat Vorrang“, „Altweibersommer“ und „Weihnachtspuff“ (Regie: Ulrike Hassler und Ewald Polacek), am Sonntag, 12. November, um 17 Uhr. Folgetermine: 14. und 16. November um 20 Uhr sowie 19. November um 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf wird Kindern ab fünf Jahren am Montag, 13. November, um 10.15 und 11.30 Uhr Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ in einer gekürzten und vereinfachten Version präsentiert. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und www.konzerthaus-weinviertel.at.

Im Congress Casino Baden zeigt Andrea Händler am Dienstag, 14. November, um 19.30 Uhr ihr Kabarettprogramm „Diskret – Eine Peepshow“. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at.

Schließlich lädt die Fachhochschule St. Pölten am Dienstag, 14. November, um 19 Uhr zum „fh-forum“ in die Aula des St. Pöltner Sparkassenhauses: Barbara Frischmuth liest dabei aus „Der Sommer, in dem Anna verschwunden war“. Nähere Informationen und Anmeldungen bei der Fachhochschule St. Pölten unter 02742/31 32 28-204, Marion Kail, e-mail marion.kail@fh-stpoelten.ac.at und www.fh-stpoelten.ac.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung