14.08.2006 | 15:18

Wallfahrt der NÖ Goldhauben- und Trachtengruppen am 15. August

Fahnenweihe mit LH Pröll in Neuhofen an der Ybbs

Die niederösterreichischen Goldhauben-, Hammerherren-, Kopftuch- und Perlhaubengruppen veranstalten am Dienstag, 15. August, zu „Maria Himmelfahrt“, eine Wallfahrt nach Neuhofen an der Ybbs.

Treffpunkt ist um 8.30 Uhr vor dem Feuerwehrhaus, von dort geht der Festzug zur Pfarrkirche „Maria im Erlenschacherl“, die ihren Ursprung in der Zeit der ersten urkundlichen Erwähnung „Ostarrichis“ um 996 hat.

Nach dem Festgottesdienst findet die Fahnenweihe statt, an der Landeshauptmann Erwin Pröll teilnehmen wird, seine Gattin wird als Fahnenpatin fungieren.

Das Bild der Wallfahrt werden Kopftücher, Hüte und Goldhauben prägen, die nicht nur Zeugnisse alter Tradition, sondern auch Ausdruck menschlicher Kultur und Lebensform sind. Die Wallfahrt findet in einem gemeinsamen Frühschoppen am Marktplatz (bei Schlechtwetter im Gasthof zur Post) ihren Ausklang.

Die bereits traditionelle Wallfahrt der niederösterreichischen Goldhauben- und Trachtengruppen wurde 1957 erstmals veranstaltet und geht auf eine Initiative der Erlauftaler Eisenwurzen- und der Goldhaubengruppe Purgstall zurück. Im Zuge dieser Veranstaltung findet auch die traditionelle Kräutersegnung statt, die von einem Brauch aus dem 10. Jahrhundert herrührt. Ziel der Trachten- und Goldhaubengruppen ist es, Tradition und Brauchtum zu bewahren sowie im sozialen Bereich tätig zu sein. Bei allen Aktivitäten steht stets der Gedanke im Vordergrund, wertvolles Kulturgut zu erhalten.

Weitere Informationen: Mag. Anna Maria Pregartner, Telefon 07475/526 85, e-mail ich.pre@aon.at, www.volkskulturnoe.at/.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung